The Second Global Roundtable on Infrastructure Governance and Tools

Côte d'Ivoire, überregional

Juni 21 Donnerstag

Veranstaltung ausgebucht

Datum/Uhrzeit

21. – 22. Juni 2018

Ort

Abidjan, Côte d'Ivoire

Typ

Fachkonferenz

Zusammen mit der Weltbank, der Afrikanischen Entwicklungsbank sowie weiteren multilateralen Partnern richtet die Konrad-Adenauer-Stiftung am 21. und 22. Juni 2018 "The Second Global Roundtable on Infrastructure Governance and Tools" in Abidjan aus.

Auch verfügbar in Français

Das größte Hindernis für Investitionen in Infrastrukturprojekte in Sub-Sahara Afrika bildet nicht ein etwaiger Finanzierungsmangel, sondern der Mangel an guter Regierungsführung, genannt Good Governance. Das Thema Infrastruktur-Governance spielt deshalb bei politischen und wirtschaftlichen Entscheidungsträgern eine immer wichtigere Rolle.

Die Veranstaltung baut direkt auf die Addis Abeba Action Agenda von 2015 und den Empfehlungen des Global Infrastructure Forums von 2017 auf, die die multilateralen Entwicklungsbanken und andere Partner aufgefordert haben, die Investitionskapazität insbesondere im Bereich Infrastruktur zu steigern, die staatlichen Rahmenbedingungen für Reglementierung und Governance zu stärken, die Partizipation und Finanzierung durch den Privatsektor zu erleichtern und die Rolle der multilateralen Entwicklungsbanken als Katalysatoren für den Brückenschlag zwischen öffentlichem und privatem Sektor zu fördern.

Die neueste Weltbank-Initiative zur Stützung von nachhaltigen Privatsektor-Lösungen ist richtungsweisend, jedoch hängt der Erfolg im Wesentlichen von entsprechenden Governance-Reformen ab. Die Veranstaltung von Konrad-Adenauer-Stiftung, Weltbank, Afrikanischer Entwicklungsbank (AfDB) und weiteren Partnern wird deshalb:

  • Hochrangige Entscheidungsträger aus Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft zusammenbringt, die gemeinsam richtungsweisend aufzeigen können, wie die Kapazitäten der Infrastrukturinvestitionen durch bessere Governance katalysiert werden kann.
  • Hochrangige Vertreter aus der öffentlichen Verwaltung, ausgewiesene Partner der Privatwirtschaft und Infrastrukturexperten zusammenbringen, um konkrete Erfahrungen und Erkenntnisse über erfolgreiche Lösungswege ("what works") auszutauschen.
  • Einsatzbereite Tools, Best-Practice-Beispiele, spezifische, bedarfs- und zukunftsorientierte Publikationen vorstellen.
Straßenbauprojekt im Stadtteil Zone 4, Abidjan

Straßenbauprojekt im Stadtteil Zone 4, Abidjan

Ansprechpartner

Florian Karner

Leiter des Regionalprogramms Politischer Dialog Westafrika

Florian Karner
Tel. +225 22 48 18 00
Sprachen: Deutsch,‎ English,‎ Français

Partner

The World Bank Group African Development Bank Group (AfDB)