"In God we trust?"

Christliche Werte und die Wahl Donald Trumps zum 45. US-Präsidenten

Mai 3 Donnerstag

Datum/Uhrzeit

3. Mai 2018, 19.30-21.00 Uhr

Ort

St. Petri-Kirche, Petrikirchhof 7 44137 Dortmund

mit

Prof. Mark Burrows, Ph. D., Evangelische Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe

Typ

Vortrag

In den USA spielt die Religion im öffentlichen Raum eine größere Rolle als in Europa, welche Mechanismen haben gegriffen, um die christliche Wählerschaft für Donald Trump zu mobilisieren? In Vortrag und Diskussion versuchen wir uns an einer Verortung

Veranstaltungsnr.

B44-030518-2

Die Wahl Donald Trumps zum 45. Präsidenten der USA hat ein Phänomen offenbart, das bislang in Europa nur bedingt hinterfragt wurde:
Christen aller Konfessionen haben ihm in erheblichem Maße zum Wahlsieg verholfen.
Wie konnte das geschehen? Eine Kandidatur und eine Politik, die in vielem gegen die am meisten geschätzten Werte christlicher Wähler stehen?
Donald Trump bedient ein „Erfolgsevangelium“, in dem Schuld, Schwachheit und Versagen nicht vorkommen und das Gruppen, die Fürsprecher benötigen, um gehört zu werden, ausklammert.
Trumps Umwelt- und Migrationspolitik und seine Einstellung Frauen gegenüber, diese Themen gehören auf den Prüfstand, wenn wir von „christlichen Werten“ sprechen.
Prof. Mark Burrows von der Evangelischen Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe hat sich über viele Jahre mit der politischen Kultur seines Heimatlandes beschäftigt und gibt einen Einblick in seine Forschungen zum Thema.
Er ist Mitglied der United Church of Christ (UCC), die aus dem Zusammenschluss mehrerer Einwanderkirchen entstanden ist.

Anmeldungen bitte direkt an bildungswerk@ekkdo.de

EU und USA Flaggen

Ansprechpartner

Beate Kaiser

Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Koordinatorin Frauenkolleg

Beate Kaiser
Tel. +49 231 1087777-5
Fax +49 231 1087777-7

Partner

Ev. Erwachsenenbildungswerk Westfalen und Lippe Evangelisches Bildungswerk Dortmund Auslandsgesellschaft NRW