"Schicht im Schacht!"

Ende der Kohleförderung in Deutschland 2018- Strukturwandel im Ruhrgebiet

August 22 Mittwoch

Veranstaltung ausgebucht

Datum/Uhrzeit

22. – 23. August 2018

Ort

verschiedene Orte im Ruhrgebiet

mit

Rainer Schlautmann, Ruhrgebietsexperte und Fotograf

Typ

Studien- und Informationsprogramm

In diesem Jahr schließt in Bottrop die letzte Zeche Deutschlands, das Kapitel "Steinkohlebergbau in Deutschland" geht damit endgültig zu Ende. Wie ist das Ruhrgebiet auf diese Zäsur vorbereitet?

Veranstaltungsnr.

B44-220818-1

In diesem Seminar werden verschiedene Fördermaßnahmen in der (ehemaligen) Industrieregion NRWs vorgestellt und vor Ort besichtigt.

Am Beispiel des Landschaftsparks Duisburg-Nord soll der Übergang von der Industriebrache zum Multifunktionspark aufgezeigt werden. Als ehemaliger Kokereigasspeicher, der nun als Ausstellungsraum und Aussichtsturm genutzt wird, wird das Gasometer in Oberhausen besucht. Außerdem stehen der Tetraeder in Bottrop, die ungewöhnlichste Pyramide im Ruhrgebiet und Die Zeche Zollverein 12 auf dem Programm.

Areal UNESCO Weltkulturerbe Zollverein
Gruppenfoto - Tetraeder in Bottrop

Tetraeder in Bottrop

Ansprechpartner

Beate Kaiser

Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Koordinatorin Frauenkolleg

Beate Kaiser
Tel. +49 231 1087777-5
Fax +49 231 1087777-7