Nachrichten

13. November 2017

Preisverleihung am 17. November

Fahrradtour für den #urbanana- Award nominiert

Unsere diesjährige Fahrradtour durch das Ruhrgebiet mit dem Titel "Essen-Grüne Hauptstadt Europas 2017" ist für den #Urbanana Award nominiert. Der #urbanana-Award zeichnet kreative Projekte im Städtetourismus in Nordrhein-Westfalen aus. Ihre Preisträger beweisen, dass die sektorübergreifende Kooperation zwischen Kreativ- und Tourismuswirtschaft golden-gelbe Früchte trägt. Dazu schreibt Tourismus NRW e.V.einen Wettbewerb aus, um nachahmenswerte und inspirierende Innovationen zu honorieren. mehr…

9. November 2017

Empowerment für Neu-Münsterländer

Geflüchtete sollen zu "Multiplikatoren" werden

Um bestehende Partizipationsmöglichkeiten in Deutschland besser kennenzulernen, haben 20 Geflüchtete am Empowerment-Workshop der Konrad-Adenauer-Stiftung in Nottuln teilgenommen. In Kooperation mit dem Kommunalen Integrationszentrum Coesfeld und "Jugendliche ohne Grenzen" wurden die Grundlagen für eine erfolgreiche Integration in die deutsche Gesellschaft erörtert. Mamadou Barry aus Guinea betonte am Ende rührend: "Diese drei Tage sind für mich die besten, seit ich mein Land verlassen habe." mehr…

31. August 2017

Freiwilliges Soziales Jahr bei der KAS

Ein Jahr lang hinter den Kulissen

Nun ist aber wirklich Feierabend. Nach 12 Monaten bei der Konrad-Adenauer-Stiftung verlässt unser FSJP'ler Jonas Vogt das Regionalbüro und macht Platz für seinen Nachfolger. Seine Erfahrungen hat er in einem Abschlussbericht zusammengefasst. Wir sagen Dankeschön für die Unterstützung im vergangenen Jahr. mehr…

26. Juli 2017

Safari im Ruhrgebiet

Grüne Hauptstadt Europas - Essen 2017

Da war es dann geschafft. Rund 200 Kilometer ist unser Regionalbüro vergangene Woche im Ruhrgebiet auf Tour gewesen. Per Fahrrad ging es von Dortmund aus gen Westen bis nach Duisburg. Geschichtsträchtige und beeindruckende Orte und Wege bleiben den Teilnehmern im Gedächtnis. mehr…

17. Juli 2017
Schülergruppe im EU-Parlament

Projekttage Europa

Europa heißt Grenzen überwinden

Vergangene Woche besuchten 30 Schüler aus Dülmen das Europaparlament in Brüssel. Gemeinsam mit dem heimischen Abgeordneten Dr. Markus Pieper diskutierten Sie vor Ort über die Asyl- und Flüchtlingspolitik, aber ebenso über energie- und klimapolitische Fragen.

14. Juli 2017
Hörspiel Goldberg

Hörspiel-Aufführung in Industriehalle

Gelungene Aufführung des Hörspiels "Moments in a Lífe" in der alten Strabag-Halle in Soest: Das Hörspiel handelt vom Leben und Wirken des südafrikanischen Bürgerrechtlers Denis Goldberg, der sich an der Seite von Nelson Mandela gegen das Apartheidregime auflehnte.

5. Juli 2017
Schüler auf der Dachterrasse des Reichstagsgebäudes in Berlin

Berlin gestern und heute

Schüler erleben die Bundeshauptstadt aus unterschiedlichen Perspektiven

40 Schülerinnen und Schüler aus dem Münsterland erleben 5 Tage die Bundeshauptstadt. "Brennpunkte" deutscher Geschichte und aktueller Politik stehen auf der Agenda. Hier schauen Sie von der Dachterrasse des Reichstagsgebäude auf den Ost- und Westteil der ehemals geteilten Stadt.

4. Juli 2017
Ina Scharrenbach mit Teilnehmerinnen des Frauenkollegs

Frischgebackene Ministerin im Regionalbüro Westfalen zu Gast

Ina Scharrenbach, Ministerin für Kommunales, Heimat, Bauen und Gleichstellung, begrüßt die Teilnehmerinnen des Frauenkolleg-Seminars "Social Media". Sie betont, dass die Präsenz und Vernetzung im Internet gerade für Frauen aus dem vorpolitischen und politischen Bereich neue Chancen eröffne.

1. Juli 2017

Deutschland. Das nächste Kapitel.

Mit Vertrauen in die Zukunft

In Zeiten von internationalen Krisen wächst auch die Verunsicherung in stabilen Ländern wie Deutschland. Gefährlich wird es, wenn Kritik in populistische Bahnen gerät. Daher setzen wir uns gemeinsam mit Bundestagspräsident Prof. Dr. Norbert Lammert sachlich mit den derzeitigen Entwicklungen auseinander. Seien Sie unser Gast. mehr…

24. Mai 2017

Frankreich nach der Wahl

Zwischen Revolution und letzter Chance

Frankreichs neuer Präsident heißt Emmanuel Macron. Er ist jung, smart und will Frankreich wieder zusammenführen. Er ist weder rechts noch links, auch nicht konservativ zu verorten. Somit stellt er allein schon ein Novum an sich dar. Über die Perspektiven seiner Präsidentschaft sprachen wir am 22. Mai in Dortmund. mehr…