Nachrichten

6. Juli 2018

Deutsche Geschichte und Demokratie in Berlin erleben.

Deutsche Geschichte und Demokratie vor Ort erleben – das bietet ein Besuch in Berlin, zusätzlich zum üblichen Großstadttrubel. Besonders intensiv wird diese Erfahrung, wenn man die Bundeshauptstadt zum ersten Mal erkundet... mehr…

23. April 2018

Deutsche Geschichte besser verstehen!

Geflüchtete besuchen das Haus der Geschichte in der Bundeshauptstadt Bonn

"Ein Volk kann seine Gegenwart und Zukunft nur gestalten, wenn es seine Vergangenheit versteht und daraus seine Lehren zieht." (Konrad Adenauer) Die Deutsche Geschichte bis zum Flüchtlingsstrom 2015 war Thema des Integrationsseminars beim Rundgang im "Haus der Geschichte". Ein Besuch im ehemaligen Bundesrat und ein Stadtrundgang, der Bonn als "provisorische Hauptstadt der Bonner Republik" und die Bedeutung als heutige UN-Stadt zeigt, standen ebenfalls auf dem Programm. mehr…

8. März 2018

Packend und bewegend zugleich

Sally Perel spricht über sein Leben während der NS-Diktatur

Rund 170 Schülerinnen und Schüler waren am gestrigen Tag gemeinsam mit ihren Lehrenden dabei, als Sally Perel über seine Erfahrungen aus der Zeit des Nationalsozialismus sprach. In einer offenen Fragrunde im Anschluss an die Lesung hatte das junge Publikum die Möglichkeit, viele spannende Fragen zu stellen. mehr…

7. Februar 2018

"Sprechstunde" der besonderen Art

Dr. Med. Eckard von Hirschhausen im Gespräch mit Jens Spahn

Am 22.01 trat der bekannte Fernseharzt Dr. Eckard von Hirschhausen auf Einladung des parlamentarischen Staatssekretärs Jens Spahn in Steinfurt auf. Die beiden führten ein interessantes Gespräch über das wichtige Thema Pflege. mehr…

18. Dezember 2017

So kann Integration gelingen

Empowerment von Geflüchteten

In vier Wochenendworkshops hat das Regionalbüro Westfalen der Konrad-Adenauer-Stiftung in Kooperation mit dem Kommunalen Integrationszentrum Kreis Coesfeld und der Organisation Jugend ohne Grenzen geflüchtete junge Menschen zu MultiplikatorInnen in der Integrationsarbeit ausgebildet. Im neuen Jahr präsentieren sie einige Ergebnisse ihrer Arbeit in einer Ausstellung. mehr…

9. Dezember 2017

Empowerment für Neu-Münsterländer

Geflüchtete sollen zu "Multiplikatoren" werden

Um bestehende Partizipationsmöglichkeiten in Deutschland besser kennenzulernen, haben Geflüchtete an vier Wocheneden an Empowerment-Workshop der Konrad-Adenauer-Stiftung in Nottuln teilgenommen. In Kooperation mit dem Kommunalen Integrationszentrum Coesfeld und "Jugendliche ohne Grenzen" wurden die Grundlagen für eine erfolgreiche Integration in die deutsche Gesellschaft erörtert. Im neuen Jahr präsentieren sie einige Ergebnisse ihrer Arbeit in einer Ausstellung. mehr…

13. November 2017

Preisverleihung am 17. November

Fahrradtour für den #urbanana- Award nominiert

Unsere diesjährige Fahrradtour durch das Ruhrgebiet mit dem Titel "Essen-Grüne Hauptstadt Europas 2017" ist für den #Urbanana Award nominiert. Der #urbanana-Award zeichnet kreative Projekte im Städtetourismus in Nordrhein-Westfalen aus. Ihre Preisträger beweisen, dass die sektorübergreifende Kooperation zwischen Kreativ- und Tourismuswirtschaft golden-gelbe Früchte trägt. Dazu schreibt Tourismus NRW e.V.einen Wettbewerb aus, um nachahmenswerte und inspirierende Innovationen zu honorieren. mehr…

31. August 2017

Freiwilliges Soziales Jahr bei der KAS

Ein Jahr lang hinter den Kulissen

Nun ist aber wirklich Feierabend. Nach 12 Monaten bei der Konrad-Adenauer-Stiftung verlässt unser FSJP'ler Jonas Vogt das Regionalbüro und macht Platz für seinen Nachfolger. Seine Erfahrungen hat er in einem Abschlussbericht zusammengefasst. Wir sagen Dankeschön für die Unterstützung im vergangenen Jahr. mehr…

26. Juli 2017

Safari im Ruhrgebiet

Grüne Hauptstadt Europas - Essen 2017

Da war es dann geschafft. Rund 200 Kilometer ist unser Regionalbüro vergangene Woche im Ruhrgebiet auf Tour gewesen. Per Fahrrad ging es von Dortmund aus gen Westen bis nach Duisburg. Geschichtsträchtige und beeindruckende Orte und Wege bleiben den Teilnehmern im Gedächtnis. mehr…

17. Juli 2017
Schülergruppe im EU-Parlament

Projekttage Europa

Europa heißt Grenzen überwinden

Vergangene Woche besuchten 30 Schüler aus Dülmen das Europaparlament in Brüssel. Gemeinsam mit dem heimischen Abgeordneten Dr. Markus Pieper diskutierten Sie vor Ort über die Asyl- und Flüchtlingspolitik, aber ebenso über energie- und klimapolitische Fragen.