Neue Wege im politischen Marketing

April17Dienstag

Datum/Uhrzeit

17. – 18. April 2007

Ort

Wesseling (bei Bonn)

mit

PD Dr.Kai-Uwe Hellmann, Prof.Dr.Dr.Helmut Schneider, Thomas Patalas, Martin Oetting, Matthias Heidmeier

Typ

Seminar

Wir informieren über Eigenschaften / Entstehung von Markenartikeln und demonstrieren am Beispiel neuerer Marketingstrategien die Bedingungen und praktischen Möglichkeiten der Übertragbarkeit wirtschaftlicher Erfolgsfaktoren auf politische Kampagnen.

Dienstag, den 17. April 2007

bis 14.00 Uhr
Anreise der Teilnehmer

14.30 - 16.00 Uhr
Begrüßung und Einführung in die Tagung
Dr. Hilmar von Wersebe, Konrad-Adenauer-Stiftung, Wesseling

Marketing und Branding in der politischen Kommunikation – Chancen und Risiken
PD Dr. Kai-Uwe Hellmann, Institut für Konsum- und Markenforschung, Berlin

16.30 - 18.00 Uhr
Marken in der Politik. Erscheinungsformen, Relevanz und identitätsorientierte Führung
Prof. Dr. Dr. Helmut Schneider, Steinbeis-Hochschule Berlin, Berlin

19.00 – 22.00 Uhr
Guerilla-Marketing: Ein Instrument für die Politik ?
Thomas Patalas, Leiter der Agentur MAKS-Marketing und Kommunikationsservice, Mönchengladbach

Mittwoch, den 18. April 2000

09.00 - 10.30 Uhr
Zum praktischen Einsatz von Mundpropaganda in der Politik
Martin Oetting, Leiter des Bereichs Beratung und Kommunikation trnd GmbH München/Berlin, Berlin

11.00 - 12.30 Uhr
Praxis und Perspektiven der Parteikommunikation
Matthias Heidmeier., Leiter Politik, Kommunikation und Presse in der Landesgeschäftsstelleder CDU-NRW, Düsseldorf

12.30 Uhr
Mittagessen, anschließend Abreise

Ansprechpartner

Dr. Hilmar von Wersebe