"Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten..."

Oktober28Freitag

Datum/Uhrzeit

28. – 30. Oktober 2011

Ort

Berlin

mit

Prof. Dr. Klaus Schroeder, Dr. Hans-Jürgen Grasemann, Hartmut Richter, Michael Wildt

Typ

Studien- und Informationsprogramm

Exkursion nach Berlin

Vor 50 Jahren mauerte die SED ihre Bürger ein – am 13. August 1961. Nur zwei Monate vorher log Walter Ulbricht, Staatsratsvorsitzender der DDR, auf einer Pressekonferenz: „Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten.“ Der „antifaschistische Schutzwall“ sollte die Flucht von Hunderttausenden in die Bundesrepublik Deutschland stoppen, denn immer mehr Menschen flohen in den Westen. Allein an der Berliner Mauer starben zwischen 1961 und 1989 mindestens 136 Menschen.

Wir laden Sie ein, authentische Orte in Berlin zu besuchen wie das ehemalige Stasigefängnis Berlin-Hohenschönhausen und die Gedenkstätte Berliner Mauer. Kommen Sie mit Zeitzeugen ins Gespräch und nutzen Sie die Gelegenheit, die Stadt Berlin zu entdecken.

Melden Sie sich an unter der Telefonnummer 0511/40080980 oder unter kas-hannover@kas.de.

Der Tagungsbeitrag beträgt 150 € im Einzelzimmer (EZ). Kosten für Getränke bei den Mahlzeiten und während des Seminars sowie Telefonkosten sind von den Teilnehmern selbst zu tragen.

Weitere Informationen zum Programm finden Sie in der rechten Spalte.

Ansprechpartner

Dr. Klaus Jochen Arnold

Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Politischen Bildungsforums Brandenburg

Dr. Klaus Jochen Arnold
Tel. +49 331 748876-12
Fax +49 331 748876-15
Sprachen: Deutsch,‎ English