"Gottes blutiger Himmel"

Lesung mit Fawwaz Haddad

April23Dienstag

Datum/Uhrzeit

23. April 2013, 19.00, Einlass 18.30

Ort

Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung, Tiergartenstr. 35, Berlin, Deutschland

Typ

Lesung

Lesung und Gespräch mit dem syrischen Schriftsteller Fawwaz Haddad zu seinem neuen Buch „Gottes blutiger Himmel“, mit Günther Orth als Übersetzer.

Bereitgestellt von

Logo: Konrad-Adenauer-StiftungBildungsforum Berlin

Fawwaz Haddad, Foto: privat
Fawwaz Haddad, Foto: privat

Fawwaz Haddad, geboren 1947 in Damaskus, studierte Rechtswissenschaft und arbeitete als Apotheker und Kaufmann, ehe er sich ganz dem Schreiben widmete. Von seinen bisher zehn Romanen wurden zwei für den arabischen Booker Preis nominiert. Haddad lebt und schreibt in Damaskus und wurde für den Rückert-Preis nominiert, der im Juni 2013 in Coburg verliehen werden wird. Thema des Preises ist 2013 "Literatur nach dem arabischen Frühling".

PROGRAMM

19.00 Uhr
Begrüßung
Thomas Birringer
Leiter Team Afrika und Naher Osten

19.10 Uhr
Lesung und Gespräch
Fawwaz Haddad, Günther Orth (Übersetzer) und Matthias Scherwenikas (Sprecher)

19.45 Uhr
Vortrag: "Der deutsche kulturpolitische Dialog mit Syrien – Erfahrungen und Perspektiven"
Dr. Heinrich Kreft
Auswärtiges Amt

20.00 Uhr
Diskussion

  • Fawwaz Haddad
    Autor
  • Günther Orth
    Übersetzer
  • Dr. Heinrich Kreft
    Auswärtiges Amt
  • Dr. Carsten Wieland
    Syrienexperte und Autor

20.30 Uhr
anschließend Empfang

Anmeldung online bitte hier.

Das Buch „Gottes blutiger Himmel“ wird am Abend der Veranstaltung käuflich erhältlich sein und auf Wunsch vom Autor signiert werden.
Die Buchankündigung des Aufbau Verlages finden Sie hier.

Anfahrt

Größere Kartenansicht