Hilfe für Griechenland - Wie geht es weiter?

Mai19Dienstag

Datum/Uhrzeit

19. Mai 2015, 19.00 Uhr

Ort

Neues Gymnasium Glienicke, Schönfließer Str. 16-24, Glienicke / Nordbahn, Deutschland

mit

Julian Rappold, Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik; Uwe Feiler MdB

Typ

Diskussion

Vortrag und Diskussion

Veranstaltungsnr.

B14-190515-1

Julian Rappold ist seit August 2013 Programmmitarbeiter des Alfred von Oppenheim-Zentrums für Europäische Zukunftsfragen in der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik, wo er bereits seit Mai 2011 als Programmassistent tätig war. Er arbeitet schwerpunktmäßig zu den Themen deutsche Europapolitik, Nord-Süd-Gefälle in der EU im Zuge der Eurokrise sowie europäische Außenpolitik.

Julian Rappold studierte Politikwissenschaft und Volkswirtschaftslehre an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster und am Institut d’Études Politiques in Lyon und erhielt seinen Master of Arts in Contemporary European Studies von der University of Bath sowie der Humboldt-Universität zu Berlin.

Anfahrt

Größere Kartenansicht

Julian Rappold, Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik (Mitte)
Jahresmotiv 2015

Ansprechpartner

Dr. Klaus Jochen Arnold

Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Politischen Bildungsforums Brandenburg

Dr. Klaus Jochen Arnold
Tel. +49 331 748876-12
Fax +49 331 748876-15
Sprachen: Deutsch,‎ English