Forum 20. Juli 1944

Vermächtnis und Zukunftsauftrag

Juni20Montag

Datum/Uhrzeit

20. Juni 2016, 19.00 Uhr

Ort

Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung, Tiergartenstr. 35, Berlin, Deutschland

Typ

Forum

mit Dr. Klaus von Dohnanyi

Veranstaltungsnr.

AKA-200616-1

Bereitgestellt von

Logo: Konrad-Adenauer-StiftungBildungsforum Berlin

„Mir hat Gott keinen Panzer ums Herz gegeben.“
Dr. Hans von Dohnanyi
Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus

„Ich bewundere immer noch diesen Mut. Stolz ist das falsche Wort, glaube ich. In einem Flugzeug der deutschen Wehrmacht im März 1943 eine Bombe zu transportieren, die dann in Hitlers Flugzeug geschafft wurde, um ihn umzubringen – das ist unglaublicher Mut. Da gab es ja auch Mitwisser, jemand musste den Sprengstoff zum Beispiel besorgt haben. Das Vertrauen, das in diese Menschen bestehen musste, die meinem Vater zur Seite standen, das ist unglaublich. Wie Stauffenberg am 20. Juli 1944, der seine Bombe in der Wolfsschanze platzierte. Nur war das eben sehr spät.“
Dr. Klaus von Dohnanyi
Bundesminister a.D., Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg a.D., Sohn des Widerstandskämpfers Dr. Hans von Dohnanyi


Begrüßung und Einführung
Christian Schleicher
Stv. Leiter der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung

Widerstand in der Diktatur –
Zivilcourage in der Demokratie

Vortrag
Dr. Klaus von Dohnanyi
Bundesminister a.D.,
Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg a.D.,
Sohn des Widerstandskämpfers Hans von Dohnanyi

Diskussion


Empfang

Die Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung verfügt über einen barrierefreien Zugang. Das Forum ist mit einer induktiven Höranlage ausgestattet. Bei Fragen zur barrierefreien Durchführung, wie etwa Gebärdendolmetscher, wenden Sie sich bitte zwei Wochen vor der Veranstaltung an uns.

Wir bitten um Anmeldung zu dieser Veranstaltung. Anmelden können Sie sich direkt hier.

Anfahrt

Größere Kartenansicht

Ansprechpartner

Christian Schleicher

Abteilungsleiter Politische Bildungsforen und Regionalbüros Nord

Christian Schleicher
Tel. +49 30 26996-3230
Fax +49 30 26996-3224