Preisverleihung DenkT@g-Wettbewerb 2016

mit Schirmherr Prof. Dr. Norbert Lammert

Januar26Donnerstag

Datum/Uhrzeit

26. Januar 2017

Ort

Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., Tiergartenstr. 35, Berlin, Deutschland. Zur Website ›

Typ

Event

Der bundesweite Jugendwettbewerb DenkT@g, der unter der Schirmherrschaft von Bundestagspräsident Prof. Dr. Norbert Lammert steht, fand 2016 in seiner inzwischen neunten Auflage statt.

Bereitgestellt von

Logo: Konrad-Adenauer-StiftungBildungsforum Berlin

Vom 27. Januar, dem Holocaust-Gedenktag, bis Ende Oktober hatten junge Leute zwischen 16 und 22 Jahren Zeit, sich in unterschiedlicher Form - in Texten, Recherchearbeiten, Interviews, Filmen und anderen Gestaltungsformen - mit dem Nationalsozialismus und der Shoa, aber auch mit aktuellen Fragen zu Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus in unserer Gesellschaft auseinanderzusetzen. Die Beiträge sollten von den Teilnehmer(inne)n dann kreativ und mediengerecht in Form von Webseiten aufbereitet und eingereicht werden. Eine kompetent besetzte Jury hat dreizehn Beiträge ausgewählt, deren Autoren (Gruppen aus dem gesamten Bundesgebiet) zur Preisverleihung am 26. Januar eingeladen sind.

Programm

Begrüßung:

  • Andreas Kleine-Kraneburg, Leiter der Akademie

Moderation: Angela Elis, Journalistin und Buchautorin

Musikalische Umrahmung: Flashback Monkeys, Poprock Band aus Berlin-Karlshorst

Vorstellung der Beiträge und Laudationes: Andreas Kleine-Kraneburg

Prominente Gäste u.a.:

  • Prof. Dr. Norbert Lammert MdB, Präsident des Deutschen Bundestages
  • Eva Schloss, Überlebende des KZ Auschwitz
  • Lala Süsskind, Vorsitzende des Jüdischen Forums für Demokratie und gegen Antisemitismus (JFDA), Mitglied der DenkT@g-Jury
  • Ariane Vorhang, Mitglied der DenkT@g-Jury
  • Dr. Anna Kaminsky, Geschäftsführerin der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, Mitglied der DenkT@g-Jury

18.30 Uhr Lesung und Gespräch mit der Zeitzeugin Eva Schloss (geb. 1929 in Wien, überlebte das KZ Auschwitz-Birkenau und liest am Abend aus Ihrer Autobiographie „Amsterdam, 11. Mai 1944. Das Ende meiner Kindheit.“)

Anfahrt

Größere Kartenansicht

Hinsehen | Einmischen | Mitgestalten

Ansprechpartner

Andreas Kleine-Kraneburg

stellv. Leiter Hauptabteilung Politische Bildung und Leiter Bildungsforen

Andreas Kleine-Kraneburg
Tel. +49 30 26996-3257
Fax +49 30 26996-3224