Cyberkrieg um Wählerstimmen?

Wie werden Wahlen über das Internet beeinflusst?

September13Mittwoch

Datum/Uhrzeit

13. September 2017, 18.00 Uhr

Ort

Le Manège, Am Neuen Markt 9 a/b, Potsdam, Deutschland

mit

Dr. Sandro Gaycken, Senior Researcher and Director of the Digital Society Institute, ESMT Berlin

Typ

Forum

Vortrag und Diskussion im Rahmen des Forums "Politik & Sicherheit" in Kooperation mit der Gesellschaft für Sicherheitspolitik Potsdam, dem Reservistenverband Brandenburg und der Deutsch-Atlantischen Gesellschaft Brandenburg

Veranstaltungsnr.

B14-130917-1

Seit Jahren befinden sich wichtige Wirtschaftsunternehmen, Politiker und Verwaltungen, wie etwa der Deutsche Bundestag, im Visier oft russischer oder chinesischer Hacker. Die Zahl der Angriffe, die entdeckt werden, steigt rasant. Das Bundesamt für Verfassungsschutz warnte jüngst vor einer Beeinflussung der Bundestagswahlen im Herbst 2017 durch systematische Ausspähung von Abgeordneten. Es sei damit zu rechnen, dass auf diese Weise gewonnene Informationen während des Wahlkampfes öffentlich gemacht würden.

Außerdem wird vor „Fake News“ gewarnt, falsche Meldungen, die im Internet verbreitet werden und Meinungen zu Gunsten einer Seite im politischen Wettstreit manipulieren. Seit Monaten wird etwa darüber diskutiert, inwiefern der Wahlkampf in den USA und die Wahl des Präsidenten Donald Trumps aus dem Ausland beeinflusst worden sein könnte.

Über die aktuelle Lage und die drohenden Gefahren wollen wir mit einem der herausragenden deutschen Experten, dem Direktor des Digital Society Institutes Berlin, Dr. Sandro Gaycken, diskutieren.

Herzliche Einladung zur Diskussion!


Zur Person:
Dr. Sandro Gaycken, studierte Philosophie, Physik und Indologie in Berlin und New York. Er ist Direktor des Digital Society Institute, ESMT Berlin und beschäftigt sich vor allem mit Cybersecurity und Cyberwarfare. Ein weiterer Schwerpunkt seiner Arbeit liegt im Datenschutz sowie in der Erforschung von gesellschaftlichen Folgen der rasanten Entwicklung auf dem Gebiet der Informationstechnologie. Dr. Gaycken ist international als Berater tätig, etwa für das Militär der USA oder die Bundeswehr und in zahlreichen Gremien aktiv.

Anfahrt

Größere Kartenansicht

Dr. Sandro Gaycken

Ansprechpartner

Dr. Klaus Jochen Arnold

Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Politischen Bildungsforums Brandenburg

Dr. Klaus Jochen Arnold
Tel. +49 331 748876-12
Fax +49 331 748876-15
Sprachen: Deutsch,‎ English

Partner

Gesellschaft für Sicherheitspolitik (GfS)ReservistenverbandDeutsch-Atlantische Gesellschaft Regionalkreis Potsdam