Russland – Literatur, Politik, Traditionen

Oktober12Donnerstag

Datum/Uhrzeit

12. – 15. Oktober 2017

Ort

Waren / Müritz und Berlin

Typ

Seminar

Studienseminar in Waren / Müritz mit Exkursion nach Berlin

„Ohne Maß ist die Zahl der Kirchen und Klöster mit Kuppeln, Türmen und Kreuzen, die über das heilige Gottesland Russland verstreut sind“ (Gogol).

Was prägt die Menschen in Russland? Welche Bedeutung haben Literatur und Musik für das russische Selbstverständnis? Wo steht Russland heute? Unser Seminar ‚Russland – Literatur, Politik, Traditionen‘ führt Sie durch verschiedene Stationen der Geschichte, Literatur, Politik Russlands - von Peter d. Großen über Dostojewski und weitere Schriftsteller bis in die Gegenwart. Im Zentrum stehen große russische Persönlichkeiten, russische Meistererzählungen von Gogol, Leskow bis Turgenjew, Leben und Werk von Dostojewski und Tolstoi sowie Politik und Gesellschaft des heutigen Russlands unter Putin.

P R O G R A M M

Donnerstag, den 12. Oktober 2017

Anreise bis 15.00 Uhr (Kaffee/Tee/ Kuchen)

15.30 Uhr
Russland –
Literatur, Politik und Traditionen
Begrüßung und Eröffnung
Pia Gursch
Literaturwissenschaftlerin

Igor Stravinsky –
„ … das Russische wohnt meiner Musik inne und ist ein Teil ihres verborgenen Charakters“ (Stravinsky) -
Identität durch Klänge
Einführung und Präsentationen

18.30 Uhr Abendessen

19.30 – 21.00 Uhr
Meistererzählungen –
„ …die langen Winterabende, im Hofe draußen kracht der Frost …“ (Gogol)
Nikolai W. Gogol, Iwan S. Turgenjew, Nikolai S. Leskow, Konstantin G. Paustowski ...
Lesung aus russischen Meistererzählungen

Freitag, den 13. Oktober 2017

Frühstück

Spurensuche in Berlin - Exkursion

8.00 Uhr Abfahrt mit dem Bus nach Berlin

11.00 Uhr
Besuch der Botschaft der Russischen Föderation in Berlin
Führung und Gespräch (angefragt)

gegen 12.45 Uhr Mittagessen im Nante-Eck / Unter den Linden

Anschließend Weiterfahrt

15.00 Uhr
Deutschland und die Sowjetunion im 2. Weltkrieg
Das Deutsch-Russische Museum Berlin-Karlshorst:
Ein einmaliges Kooperationsprojekt
Führung / Gespräch
Dr. Jörg Morré
Direktor des Deutsch-Russischen Museums Berlin-Karlshorst

Rückfahrt nach Waren

Anschließend Abendessen

Samstag, den 14. Oktober 2017

Frühstück

9.00 Uhr
Peter der Große –
Baumeister europäischer Staatsprinzipien
Vortrag / Diskussion
Pia Gursch

Kaffeepause

10.30 Uhr
Russland heute –
Russland unter Wladimir Putin
Vortrag / Diskussion
Dr. Ludmila Lutz-Auras
Universität Rostock, Lehrstuhl für Internationale Politik- und Entwicklungszusammenarbeit

12.30 Uhr Mittagessen

14.30 Uhr
Fjodor M. Dostojewski -
„Überall und in allem, mein ganzes Leben lang, habe ich Grenzen überschritten“ (Dostojewski) -
Leben als Kunstwerk - Biografie als Tragödie
Vortrag / Diskussion
Pia Gursch

Kaffeepause

16.00 Uhr
Werke von Dostojewski -
„Der Mensch lebt nicht vom Brot allein“ (Dostojewski) -
Die Brüder Karamasoff, Der Idiot
Einführung / Präsentationen / Diskussion

18.15 Uhr Abendessen

20.00 Uhr
Dostojewski -
Ausschnitte aus ‚Die Brüder Karamasoff‘
Filmpräsentation

Sonntag, den 15. Oktober 2017

ab 8.00 Uhr Frühstück

9.00 Uhr
Lew Tolstoi –
Die Sehnsucht als literarische Meisterschaft -
„ … mein ganzes Leben … wird ihm jener unzweifelhafte Begriff des Guten innewohnen, mit dem ich die Macht habe, es zu erfüllen “ (Tolstoi)
Lew Tolstoi – Leben und Werk
Einführung / Präsentationen / Diskussion
Pia Gursch

Kaffeepause

11.00 Uhr
Lew Tolstoi –
Anna Karenina – Krieg und Frieden – Auferstehung
Einführung / Filmpräsentation – Ausschnitte / Diskussion

12.30 Uhr Mittagessen, anschließend Abreise

Weitere Hinweise

Tagungsleitung
Pia Gursch, Literaturwissenschaftlerin

Veranstaltungsort
Hotel AMSEE
Amsee 6, 17192 Waren (Müritz)
T. +49 3991 67 36 0
F. +49 3991 67 36 99
info@hotel-amsee.net, www.hotel-amsee.net

Anmeldung
Bitte melden Sie sich schriftlich (formlos) per email (kas-mv@kas.de) oder per Post / FAX bei der Konrad-Adenauer-Stiftung Mecklenburg-Vorpommern unter Angabe Ihres Namens, Anschrift, email-Adresse, Tel.-Nr. sowie Ihres Belegungswunsches (Einzelzimmer, Doppelzimmer) an.

KOSTEN
Der Tagungsbeitrag beträgt 350,00 € (pro Person / Unterbringung im Doppelzimmer (DZ)).
Bei einem Einzelzimmer wird einmalig ein Zuschlag von 60,00 € erhoben. Der Tagungsbeitrag beinhaltet das Veranstaltungsprogramm, Unterbringung sowie die im Programm angegebenen Mahlzeiten. Zusätzliche Getränke (z. B. bei den Mahlzeiten) und Telefonkosten erfolgen auf eigene Rechnung.

Nach Erhalt Ihrer Anmeldung versenden wir (i.d.R. per email / bei freien Plätzen) eine Teilnahmebestätigung mit den Rechnungsdaten. Einzelne Leistungen, die nicht in Anspruch genommen werden, können nicht erstattet werden.

Für eine Verlängerungsnacht auf eigene Kosten wenden Sie sich bitte direkt an das Tagungshaus.

RÜCKTRITT
Absagen bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn sind kostenfrei. Danach bis 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn ist eine Ausfallgebühr in Höhe von 50% des Tagungsbeitrages zu entrichten. Bei Absagen ab dem 13. Kalendertag vor Veranstaltungsbeginn wird der volle Tagungsbeitrag in Rechnung gestellt.
Abmeldungen sind in jedem Fall schriftlich (per email / kas-mv@kas.de) einzureichen.

Veranstalter
Konrad-Adenauer-Stiftung Mecklenburg-Vorpommern, Arsenalstr. 10, 19053 Schwerin
T. +49 385 555 7050
F. +49 385 555 7059
kas-mv@kas.de
www.kas.de/mv
www.facebook.com/konradadenauerstiftungmv

Ansprechpartner

Dr. Silke Bremer

Landesbeauftragte für Mecklenburg-Vorpommern und Leiterin des Politischen Bildungsforums Mecklenburg-Vorpommern

Dr. Silke Bremer
Tel. +49 385 555705-0
Fax +49 385 555705-9