Europäische Einigung in kultureller Vielfalt. Europas unterschiedliche Traditionen und Prägungen

November17Freitag

Veranstaltung ausgebucht

Datum/Uhrzeit

17. – 19. November 2017, 16.30

Ort

Hotel Amalienhof, Amalienstraße 2, Weimar, Deutschland. Zur Website ›

Typ

Seminar

Seminar

Die EU erstreckt sich über den gesamten Kontinent. Dieser Vielfalt wohnen unterschiedliche nationale und lokale Prägungen und historische Gedächtnisse inne, die die Perspektiven bei der Lösung europäischer Herausforderungen bedingen. Diese sind sowohl geopolitisch, historisch als auch vom Zeitpunkt bestimmt, wann die einzelnen Länder Mitglied der Europäischen Union geworden sind. Dies stellen wir an einzelnen Ländern exemplarisch dar. Wir laden Sie herzlich ein, in der Kulturstadt Weimar, Europa noch vertiefter kennen zu lernen.

Freitag, 17. November 2017

bis 16.30 Uhr
Anreise der Teilnehmer und Begrüßungskaffee


17.00 Uhr – 17.30 Uhr
Begrüßung der Teilnehmer und Organisatorisches
Rolf Justi. Tagungsleiter der Konrad-Adenauer-Stiftung

18.00 Uhr – 20.00 Uhr
Was schätzen die Mitgliedsstaaten an der EU? Politische Ziel und Erwartungshaltungen aus historischen und nationalen Prägungen

Olaf Wientzek
Koordinator für Europapolitik der Konrad-Adenauer-Stiftung


Der Veranstaltungspunkt von 18.00 – 20.00 Uhr wird als öffentliche Abendveranstaltung stattfinden, so dass auch Gäste vor Ort sein werden, die nicht am weiteren Seminarprogramm am Samstag und Sonntag teilnehmen werden.


20.00 Uhr
Abendessen
Abendessen findet im Restaurant Erbenhof, Brauhausgasse 10, 99423 Weimar, statt, ca. 5 min. Fußweg vom Hotel. Der Tagungsleiter geht mit Ihnen gemeinsam zum Restaurant

Samstag, 18. November 2017

Bis 9.00 Uhr
Frühstück

09.00 Uhr – 12.00 Uhr

Frankreich als Gründungsmitglied der EU. Wirtschaftliche Integration für nationale Sicherheit

N.N.
12.00 Uhr – 13.00 Uhr
Mittagessen

13.00 Uhr – 16.00 Uhr_

Das erste skandinavische EU-Mitglied Dänemark.

Dipl.-Pol. Krister Hanne
Coordinator CBSS Summer University "Governance and Administration in the Baltic Sea Region", Humboldt-Universität zu Berlin

16.00 Uhr – 16.15 Uhr
Kaffeepause

16.15 Uhr – 19.15 Uhr
Das EU-Mitglied Polen. Zwischen dem historischen Streben nach Sicherheit und Willen zur Eigenständigkeit

N.N.

19.15 Uhr
Abendessen

Sonntag, 19. November 2017

09.00 Uhr – 12.00 Uhr
Die EU-Osterweiterung im Baltikum. Von der ehemaligen Sowjetrepublik zum prosperierenden EURO-Land. Das Beispiel Litauen

Bernd Moser
Litauischer Honorarkonsul in Erfurt

12.00 Uhr – 13.00 Uhr Mittagessen

Tagungsbeitrag: 140 € incl. Übernachtung

- Änderungen vorbehalten -

Teilnehmerbedingungen www.kas.de/thueringen

Um Anmeldung wird gebeten. Gerne können Sie unser Anmeldeformular oder die Online-Anmeldung nutzen.

Rückmeldungen/Feedback: Anregungen, Lob und Kritik können Sie gerne nach der Veranstaltung an feedback-pb@kas.de richten.

Anfahrt

Größere Kartenansicht

Ansprechpartner

Heike Abendroth

Sekretärin/Sachbearbeiterin

Heike Abendroth
Tel. +49 361 65491-0
Fax +49 361 65491-11

Daniel Braun

wissenschaftlicher Mitarbeiter

Daniel Braun
Tel. +49 361 65491-14
Fax +49 361 65491-11
Sprachen: Español,‎ English,‎ Português,‎ русский