Trendwende in Afrika ?

Juli7Freitag

Datum/Uhrzeit

7. – 8. Juli 2017

Ort

Tanger

Typ

Event

Gemeinsam mit der Forschungsgruppe GREJUP, hat das Büro der KAS in Marokko am 7. und 8. Juli eine zweitägige Konferenz organisiert, um eine Bestandsaufnahme der aktuellen marokkanischen Afrikapolitik zu versuchen.

Bereitgestellt von

Logo: Konrad-Adenauer-StiftungAuslandsbüro Marokko

Die Forschungsgruppe GREJUP der Universität Tanger beobachtet seit langem die internationalen Beziehungen Marokkos und deren Auswirkungen auf die wirtschaftlichen und sozialen Veränderungen des Landes. Das Ausmaß, in dem Marokko im vergangenen Jahr seine Beziehungen auf dem afrikanischen Kontinent intensiviert und ausgeweitet hat, sind geradezu beispiellos. Hierbei ging es keineswegs nur um den Wiedereintritt in die Afrikanische Union, sondern um eine außen-, wirtschafts- und sicherheitspolitische Neupositionierung des Landes auf dem gesamten Kontinent. Diese bildete zugleich den Ansatzpunkt für eine verstärkte Vermittlerrolle gegenüber den europäischen Ländern, für die der Einfluss Marokkos in den Bereichen: Erneuerbare Energien und Rohstoffhandel, Terrorbekämpfung und maritime Sicherheit, Finanztransaktionen und Interventionsbereitschaft sowie die Steuerung von Migrationsbewegungen kontinuierlich an Bedeutung gewinnen.

ICAD 2017
ICAD 2017
ICAD 2017

Ansprechpartner

Dr. Helmut Reifeld

Leiter des Auslandsbüros in Marokko

Dr. Helmut Reifeld
Tel. +212 5 3776 12 32/33
Fax +212 5 3776 12 35
Sprachen: Deutsch,‎ English,‎ Français

Fouad Qamouta

Projektassistent

Fouad Qamouta
Tel. +212 5 37 76 12 32/33
Fax +212 5 3776 12 35
Sprachen: English,‎ Français,‎ عربي