Herausforderung Trump

Deutschland, Europa und die transatlantischen Beziehungen

Oktober26Donnerstag

Datum/Uhrzeit

26. Oktober 2017, Beginn: 12:30, Ende: 14:00

Ort

Allee Hotel Karlsruhe, Kaiserallee 91, 76185 Karlsruhe

mit

Dustin Dehéz

Typ

Gespräch

Mittagsgespräch mit Dustin Dehéz

Veranstaltungsnr.

B70-261017-1

Der Ausstieg aus dem Pariser Klimaabkommen, Rempeleien und Alphatier-Gebärden auf dem G7-Gipfel, harsche Twitter-Kritik an europäischen Staatschefs und ein bis heute ungeklärtes Verhältnis zu Russland und Vladimir Putin. US-Präsident Trump stellt die transatlantischen Beziehungen wahrlich auf eine harte Probe. Doch sind die Zeiten, in denen man sich auf die USA verlassen konnte nun tatsächlich „ein Stück vorbei“, wie Angela Merkel es formulierte? Wie kann, wie müssen Europa und Deutschland dann reagieren? Und kann ein pöbelnder Präsident die tiefe transatlantische Freundschaft wirklich dauerhaft beschädigen? Um diese und ähnliche Fragen zu beantworten, möchten wir uns den Folgen der Trump’schen Präsidentschaft auf die transatlantischen Beziehungen widmen und laden Sie herzlich zum Zuhören, Mitdenken und Mitreden ein.

Dustin Dehéz, Geschäftsführer von Manatee Global Advisors, ist Sicherheitsberater, politischer Beobachter und Analyst. Der in Accra (Ghana) und Frankfurt am Main lebende Politikwissenschaftler ist Autor zahlreicher Beiträge zu internationaler und Sicherheitspolitik. Dustin Dehéz ist zudem Mitglied im Arbeitskreis junger Außenpolitiker der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Essen und Getränke auf Selbstzahlerbasis.

Ansprechpartner

Alina Dorn

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Alina Dorn
Tel. +49 711 87 03 09-54
Fax +49 711 87 03 09-55