Die geistige Einheit der Welt – politisch-kulturelle Reflexionen zu Pazifismus, Nationalismus und Exil

Veranstaltung zum 75. Todestag von Stefan Zweig

September28Donnerstag

Datum/Uhrzeit

28. September 2017

Ort

Petrópolis, Petrópolis, Brasilien

Typ

Diskussion

Anlässlich des 75. Todestags Stefan Zweigs (1881-1942) organisieren die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) und die Casa Stefan Zweig (CSZ) am 28.09.2017 in Petrópolis eine Podiumsdiskussion.

Bereitgestellt von

Logo: Konrad-Adenauer-StiftungAuslandsbüro in Brasilien

Die Veranstaltung widmet sich den beunruhigenden Zeichen der Zunahme der Fremdenfeindlichkeit und der sozialen und religiösen Intoleranz in den verschiedensten Regionen der Welt. Für Zweig entsteht der Reichtum einer Gesellschaft durch die Gewährleistung von menschlicher Vielfalt, Einigkeit und friedlichem Zusammenleben - so, wie es Zweig selbst in seinem Klassiker „Brasilien, ein Land der Zukunft“ aufgezeigt hat. Die Veranstaltung beleuchtet die aktuelle Bedeutung eines der größten Pazifisten der deutschsprachigen Literatur sowie das Thema Exil aus der brasilianischen Perspektive.

Besonderer Gast der Veranstaltung wird Prof. Dr. Norbert Lammert, Präsident des Deutschen Bundestages und Stellvertretender Vorsitzender der KAS, sein. Zur Diskussion werden Vorträge von Prof. Dr. Renato Lessa, ehemaliger Präsident der brasilianischen Nationalbibliothek und Professor für politische Philosophie an der PUC-Rio, und Prof. Dr. Fabio Koifman, Professor für Geschichte an der UFRRJ, beitragen.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist geladenen Gästen vorbehalten.

Anfahrt

Größere Kartenansicht

Ansprechpartner

Sophie Weber

Projektkoordinatorin für Demokratie und Rechtsstaatlichkeit

Sophie Weber
Tel. +55 21 2220-5441
Fax +55 21 2220-5448
Sprachen: English,‎ Español,‎ Português,‎ Français

Partner

Casa Stefan Zweig