Die Aufarbeitung der sozialistischen Diktatur in Deutschland

KAS After Work Lecture

Oktober18Mittwoch

Datum/Uhrzeit

18. Oktober 2017, 18.00 - 20.00

Ort

Konrad-Adenauer-Stiftung, Seoul Street Brauhaus-22, Ulaanbaatar, Mongolei

mit

Dr. Daniel Schmücking - Landesbeauftragter der Konrad-Adenauer-Stiftung in der Mongolei

Typ

Vortrag

Vortrag zur Aufarbeitung der SED-Diktatur in Deutschland.

Bereitgestellt von

Logo: Konrad-Adenauer-StiftungAuslandsbüro Mongolei

Sowohl die Mongolei als auch Ostdeutschland erlebten im 20. Jahrhundert eine sozialistische Diktatur. Nach der jeweiligen friedlichen Revolution begann für beide Länder in der demokratischen Gesellschaft die Aufarbeitung der eigenen Geschichte. Deutschland und die Mongolei sind dabei unterschiedliche Wege gegangen, haben aber immer wieder versucht durch den gegenseitigen Austausch voneinander zu lernen. Im Vortrag werden die Geschichte der DDR, die Funktionsweise der DDR-Diktatur sowie die Aufarbeitung in der Bundesrepublik Deutschland thematisiert.

Der Vortrag wird auf deutsch gehalten und konsekutiv mongolisch übersetzt. Da die Plätze begrenzt sind, melden Sie sich bitte hier rechtzeitig für die Veranstaltung an.

Anfahrt

Größere Kartenansicht

Kellerzelle in der Gedenkstätte Hohenschönhausen

Ansprechpartner

Ganzaya Sengee

Projektmanagerin

Ganzaya Sengee
Tel. +976 11 31 91 35/36
Fax +976 11 31 91 37
Sprachen: монгол хэл,‎ Deutsch,‎ English