"Schicht im Schacht!" - "Glückauf Zukunft!"

Radtour durch das Ruhrgebiet

Juli16Montag

Datum/Uhrzeit

16. – 20. Juli 2018

Ort

Ruhrgebiet

mit

Rainer Schlautmann, Ruhrgebietsexperte und viele Fachreferenten vor Ort

Typ

Event

Ab 2018 "fließt keine Kohle" mehr in den Bergbau. Die Subvention des Kohleabbaus läuft endgültig aus. Das Revier, das Jahrzehnte für das "schwarze Gold und Stahl" stand, war und ist gezwungen, sich v. a. wirtschaftlich neu aufzustellen.

Bereitgestellt von

Logo: Konrad-Adenauer-StiftungRegionalbüro Westfalen

Per Rad (er-)fahren Sie mehr über den Strukturwandel in der Metropolregion Ruhr.
Unterwegs treffen wir Fachreferenten aus Politik, Wirtschaft und Industrie. Wir besichtigen bei Zwischenstopps Orte, die den Strukturwandel in unterschiedlichsten Facetten zeigen: Vom Förderturm der Zeche Zollverein in Essen, der mit der Natur nahezu verschmolzen ist, bis zum größten Binnenhafen Europas in Duisburg, bei dem jeden Tag Güter aus der ganzen Welt umgeschlagen werden.
Der ausgewiesene Ruhrgebietsexperte Rainer Schlautmann leitet die Studienfahrt.

Unsere 5tägige Tour startet in Dortmund und endet in Duisburg.
Auf gut beschaffenen Radwegen, teilweise alten Bahntrassen, radeln wir zwischen 40 und 60 km täglich. Eine dem entsprechende Kondition setzen wir voraus.
In den einzelnen Städten übernachten Sie in guten Hotels; wir bieten einen Gepäcktransport vom Abfahrts- bis Zielort an. Die Veranstaltung ist für alle Altersklassen gedacht, die das Ruhrgebiet aus einer anderen Perspektive erleben möchten.

Kosten: 390 € im Doppelzimmer und 480 € im Einzelzimmer.

Fördertürme in der aufgehenden Morgensonne

Die Sonne geht auf im Revier! "Glückauf Zukunft!"

Ansprechpartner

Johannes Fleischhauer

Freiwilliges Soziales Jahr im politischen Leben

Johannes Fleischhauer
Tel. +49 231 1087777-4
Fax +49 231 1087777-7

Beate Kaiser

Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Koordinatorin Frauenkolleg

Beate Kaiser
Tel. +49 231 1087777-5
Fax +49 231 1087777-7