Digitalisierung und Globalisierung: Was bleibt von der sozialen Marktwirschaft

Juni15Freitag

Veranstaltung ausgebucht

Datum/Uhrzeit

15. – 16. Juni 2018, Beginn: 14:00, Ende: 16:00

Ort

Caritas Tagungszentrum, Wintererstr. 17-19, Freiburg, Deutschland. Zur Website ›

Typ

Seminar

Die soziale Marktwirtschaft gilt als deutsches Erfolgsmodell. Sie hat sich auch in Zeiten globaler Wirtschaftskrisen bewährt und für Wohlstand und soziale Sicherheit gesorgt. Hat sie auch in einer digitalisierten Welt noch Zukunft?

Veranstaltungsnr.

B79-150618-1

  • Die Freiburger Schule - Ordnungspolitische Grundlagen der sozialen Marktwirtschaft
  • Digitalisierung – Eine Revolution der Arbeitswelt für Unternehmen, Arbeitnehmer und Infrastruktur?
  • Globalisierung: Freier Handel oder Abschottung der Märkte?
  • Arbeit 4.0 - Christlich-sozialethische Anmerkungen zum Prozess der Digitalisierung
  • Smart Factory – Die intelligente Fabrik: Industrie 4.0 bei TRUMPF Hüttinger GmbH + Co. KG


Kostenbeitrag inkl. Übernachtung und Vollpension 70 Euro / ermäßigt (mit Nachweis) 50 Euro
Das Programm finden Sie rechts unter der Rubrik zum Thema

Eine Anmeldung ist leider nicht mehr möglich - bitte schreiben Sie uns - wir nehmen Sie gerne in unsere Warteliste auf.

Anfahrt

Größere Kartenansicht

Digitalisierung

Digitalisierung

Vernetzung Industrie 4.0

Vernetzung der Arbeitswelt

Ludwig Erhard | Foto: KAS

Ludwig Erhard, Vater der Sozialen Marktwirtschaft

Ansprechpartner

Thomas Wolf

Leiter des Regionalbüros Südbaden des Politischen Bildungsforums Baden-Württemberg

Thomas Wolf
Tel. +49 761 1564807-2
Fax +49 761 1564807-9
Sprachen: Deutsch,‎ English,‎ Français

Carmen Rams

Sekretärin/Sachbearbeiterin

Carmen Rams
Tel. +49 761 1564807-1
Fax +49 761 1564807-9
Sprachen: Deutsch,‎ Español