kulturgeschichten

Gespräch mit Mariam Kühsel-Hussaini und Shelly Kupferberg

Dezember4Montag

Datum/Uhrzeit

4. Dezember 2017, 19.00

Ort

Akademie Berlin, Tiergartenstraße 35, Berlin, Deutschland. Zur Website ›

mit

Mariam Kühsel-Hussaini, Shelly Kupferberg

Typ

Gespräch

Was sagen Künstler zum Diskurs über kulturelle Vielfalt und Identität in Deutschland? kulturgeschichten ist eine Gesprächsreihe, in der Künstler einen persönlichen Blick auf die drängenden Fragen unserer Zeit werfen.

Mariam Kühsel-Hussaini ist Schriftstellerin. Sie wurde 1987 in Afghanistan geboren und ist in Deutschland aufgewachsen. Mit der Journalistin Shelly Kupferberg spricht Mariam Kühsel-Hussaini über ihr Werk, ihre Biografie und von der Begegnung zwischen Orient und Okzident.

Mariam Kühsel-Hussaini veröffentlichte im Jahr 2010 ihren Debütroman „Gott im Reiskorn“, der die Geschichte einer Kalligrafenfamilie in Afghanistan erzählt. Daraufhin folgten die Romane „Abfahrt“ (2011) und „Attentat auf Adam“ (2012).

Shelly Kupferberg, geboren 1974 in Tel-Aviv, ist Journalistin. Neben zahlreichen Beiträgen für die ARD und das Radio, moderiert sie seit über 20 Jahren Kultur-, Gesellschafts- und Buchmagazine.

Wir bitten um Anmeldung zu dieser Veranstaltung. Anmelden können Sie sich direkt hier.

Anfahrt

Größere Kartenansicht

Moderatorin und Journalistin Shelly Kupferberg

Die Moderatorin und Journalistin Shelly Kupferberg

Mariam Kühsel-Hussaini

Mariam Kühsel-Hussaini (Foto: Arwid Lagenpusch)

Ansprechpartner

Kristina Devine

Referentin für Kulturpolitik

Kristina Devine
Tel. +49 30 26996-3583