Land in Sicht? Deutschland, Frankreich und die Zukunft Europas

F.A.Z.-KAS-Debatte

Dezember12Dienstag

Datum/Uhrzeit

12. Dezember 2017, 18.30

Ort

Maritim Hotel Köln, Heumarkt 20, Köln, Deutschland. Zur Website ›

mit

Prof. Dr. Norbert Lammert; Klaus-Dieter Frankenberger; Dr. Gerhard Wahlers; Dr. Nino Galetti; Michaela Wiegel; Brigitte Büscher

Typ

Diskussion

F.A.Z.-KAS-Debatte zur Internationalen Politik

Veranstaltungsnr.

EIZ-121217-1

Mit Emmanuel Macron ist ein junger, dynamischer und vor allem proeuropäischer Staatschef in den Elysée-Palast eingezogen. Schnell hat er ehrgeizige Reformpläne nicht nur für sein eigenes Land, sondern auch für die Europäische Union angekündigt. Bei seinem Vorhaben betrachtet er Deutschland als strategischen Partner und setzt sich für eine Erneuerung des deutsch-französischen Tandems ein. Auch in Deutschland fordern viele, die „ausgestreckte Hand” Macrons zu ergreifen und die EU gemeinsam voranzubringen. Noch sind viele Fragen aber offen.

Geht Macron in seiner Europapolitik wirklich neue Wege oder präsentiert er altbekannte Forderungen nur in einer schöneren Verpackung? Bei welchen Streitfragen sollte Deutschland Frankreich entgegenkommen? Was sollten nun die wichtigsten Prioritäten für europäisches Handeln sein? Wie können Deutschland und Frankreich es schaffen, auch alle übrigen europäischen Partner für eine umfassende Reform der EU zu gewinnen? Wie können die Belange der kleineren Mitgliedstaaten angemessen berücksichtigt werden? Ist ein von Deutschland und Frankreich angeführtes Europa der verschiedenen Geschwindigkeiten eine Option?

Programm

18:30 Uhr Stehempfang

19:30 Uhr Begrüßung

  • Dr. Gerhard Wahlers, Stv. Generalsekretär der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

19:45 Uhr Podiumsdiskussion und Gespräch mit dem Publikum

  • Prof. Dr. Norbert Lammert, Präsident des Deutschen Bundestages a.D.
  • Michaela Wiegel, F.A.Z.-Korrespondentin in Paris
  • Dr. Nino Galetti, Leiter des Auslandsbüros der Konrad-Adenauer-Stiftung in Paris

21:15 Uhr Zusammenfassung und Schlusswort

  • Klaus-Dieter Frankenberger, Verantwortlicher Redakteur für Außenpolitik, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Frankfurt a.M.

Moderation: Brigitte Büscher, Freie Journalistin (Gütersloh)

„Drei Fragen – drei Antworten”: Das Publikum gibt während der Veranstaltung durch TED-Umfragen Impulse für den Gesprächsverlauf.

Bitte melden Sie sich bis zum 6. Dezember 2017 über das Online-Formular oder unter selma.hettich@kas.de verbindlich für diese Veranstaltung an.

Anfahrt

Größere Kartenansicht

FAZ-KAS-Debatte Logo

Ansprechpartner

Martina Kaiser

Referentin Querschnittsaufgaben

Martina Kaiser
Tel. +49 30 26996-3582
Fax +49 30 26996-53582

Dr. Ulrike Hospes

Leiterin des Büros Bundesstadt Bonn

Dr. Ulrike Hospes
Tel. +49 (0) 2241 246 4257
Fax +49 (0) 2241 246 5 4257

Partner

Frankfurter Allgemeine Zeitung (F.A.Z.)