Zukunft in Brandenburg

Energiepolitik, Daseinsvorsorge, Innovation

Februar16Freitag

Datum/Uhrzeit

16. – 17. Februar 2018, 16.2.2018: 14.30 Uhr - 17.2.2018: 15.00 Uhr

Ort

Begegnungsstätte Schloss Gollwitz, Schlossallee 101, Brandenburg OT Gollwitz, Deutschland. Zur Website ›

mit

Prof. Felix Müsgens (BTU Cottbus), Dierk Homeyer MdL, Oberbürgermeister Holger Kelch (Cottbus), Prof. Holger Seidlitz (BTU Cottbus), Prof. Dr. Michael Schierack MdL

Typ

Seminar

Seminar für Kommunalpolitiker und Interessierte

Veranstaltungsnr.

B14-160218-1

PROGRAMM

Freitag, 16. Februar 2018

14.30 Uhr: Anreise - Kaffee und Kuchen

15.00 Uhr: Einführung in das Seminar
Perspektiven der Energiewirtschaft in Brandenburg
Prof. Dr. Felix Müsgens, Lehrstuhl für Energiewirtschaft, Brandenburgische Technische Universität Cottbus

17.00 Uhr Pause

17.15 Uhr Energiepolitische Weichenstellungen in Brandenburg
Dierk Homeyer MdL (angefragt) Leiter Arbeitskreis I, Sprecher für Wirtschaft, Tourismus und Energie

18.30 Uhr: Abendessen

20.00 Uhr: Kamingespräch Brandenburg 2030 - Herausforderungen und Chancen
Prof. Dr. med. Michael Schierack MdL

21.30 Uhr: Ausklang in gemütlicher Runde

Samstag, 17. Februar 2018

08.00 Uhr Frühstück und Räumen der Zimmer

09.00 Uhr: Perspektiven der öffentlichen Daseinsvorsorge - Privat vor Staat oder Rekommunalisierung?
Holger Kelch, Oberbürgermeister von Cottbus

10.30 Uhr Kaffeepause

11.00 Uhr Wandel durch Innovation - Das Potential von energieeffizienten Leichtbaulösungen
Professor Dr. Ing. Holger Seidlitz, Fachgebiet Leichbau, Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg

12.30 Uhr: Mittagessen

13.30 Uhr: Schlussfolgerungen für die Entwicklung in Brandenburg - Plenumsdiskussion und Auswertung des Seminars

15.00 Uhr: Ende des Seminar und Abreise

Anfahrt

Größere Kartenansicht

Schloss Gollwitz

Begegnungsstätte Schloss Gollwitz bei Brandenburg a.d.H.

Ansprechpartner

Stephan Georg Raabe

Landesbeauftragter für Brandenburg und Leiter des Politischen Bildungsforums Brandenburg

Stephan Georg Raabe
Tel. +49 331 748876-0
Fax +49 331 748876-15
Sprachen: Deutsch,‎ English,‎ Polski