„eHealth“, „eFinance“, „eGovernment“: Mit Digitalisierung zum gläsernen Bürger?

April19Donnerstag

Datum/Uhrzeit

19. April 2018, 18.30 Uhr

Ort

Stadtmuseum Dresden - Landhaus, Wilsdrufferstr. 2, Dresden, Deutschland. Zur Website ›

mit

Prof. Gerald Mann, Prof. Kurt Becker, Dr. Erwin Wagner, Dr. Stephan Meyer MdL

Typ

Diskussion

Podiumsdiskussion zum Spannungsfeld von Digitalisierung und Freiheitsverständnis

Bedroht die Digitalisierung unser Verständnis von Freiheit und Privatsphäre, indem damit der gläserne Mensch geschaffen wird? Oder ist Digitalisierung ein Weg in die Zukunft, um Sicherheit und Freiheit in einer pluralistischen Gesellschaft zu gewährleisten und somit ein Motor der Demokratie?

Öffentliche Podiumsdiskussion:

1) Prof. Gerald Mann: "Kein Bargeld mehr – keine Freiheit mehr?" Volkswirtschaftslehre, FOM München

2) Prof. Kurt Becker: "Digitale personalisierte Medizin – ist das noch solidarisch?" Gesundheitstechnologie-Management, Apollon Hochschule Bremen

3) Dr. Erwin Wagner: "E-Government in Sachsen – Digitalisierung als Chance" Abteilungsleiter IT und eGovernment im Sächsischen Staatsministerium des Inneren

4) Dr. Stephan Meyer MdL Parlamentarischer Geschäftsführer der CDU-Fraktion im Sächsischen Landtag

Online-Anmeldung


Die Veranstaltung wird fotografisch begleitet. Die Teilnehmenden erklären mit der Anmeldung ihr Einverständnis, dass die Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. das vor, während oder nach der Veranstaltung entstandene Fotomaterial für Zwecke der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit nutzt.

Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel des Freistaats Sachsen. Grundlage ist der von den Abgeordneten des Sächsischen Landtages beschlossene Haushalt.

Anfahrt

Größere Kartenansicht

Ansprechpartner

Johanna Hohaus

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Johanna Hohaus
Tel. +49 351 563446-0
Fax +49 351 563446-10