Fußball und Gesellschaft in Lateinamerika

ADLAF-Tagung 2018

Juni7Donnerstag

Datum/Uhrzeit

7. – 9. Juni 2018

Ort

Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., Tiergartenstr. 35, Berlin, Deutschland. Zur Website ›

mit

Felix Magath, Aylin Yaren, Aline Pellegrino, Jürgen Griesbeck, Antonio Leal, Cornelia Schmidt-Liermann, Thomas Fischer, Stefan Rinke, Günther Maihold, Carmen Rial, Stephanie Schütze, Yvette Sánchez u.v.a.m.

Typ

Fachkonferenz

Im Vorfeld der Fußballweltmeisterschaft 2018 in Russland richten wir gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft Deutsche Lateinamerikaforschung (ADLAF) vom 7. bis 9. Juni die internationale Fachtagung „Fußball und Gesellschaft in Lateinamerika“ aus.

Bitte nutzen Sie die Online-Anmeldung, um sich für die Tagung zu registrieren.

Kurz vor Eröffnung der Fußballweltmeisterschaft 2018 in Russland liegt die Welt im Fußballfieber. Der Wettstreit um das runde Leder begeistert und fasziniert – das gilt ganz besonders für Lateinamerika. Es gibt nur wenige Regionen, die sich derart mit Fußball identifizieren wie Lateinamerika, wo Fußball so intensiv mit gesellschaftlichen und politischen Entwicklungen verknüpft ist. Besonders gut zu beobachten war dies vor dem Hintergrund des Konföderationen-Pokal 2013 und der Fußballweltmeisterschaft 2014 in Brasilien, in deren Verlauf starke Protestbewegungen entstanden, um gegen die fehlende soziale Nachhaltigkeit im kommerzialisierten Fußball zu demonstrieren.

Doch was kann Fußball tatsächlich leisten, und was kann er nicht? Kann die Kraft des Phänomens Fußballs für nachhaltige gesellschaftliche Entwicklung nutzbar gemacht werden? Und wie begegnet man seinen negativen Auswirkungen? Diese und andere Fragen stehen im Zentrum der internationalen Fachtagung "Fußball und Gesellschaft", die von der Arbeitsgemeinschaft Deutsche Lateinamerikaforschung (ADLAF) gemeinsam mit der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) vom 7. bis 9. Juni in Berlin durchgeführt wird.

Namhafte Sozial- und Humanwissenschaftlerinnen und -wissenschaftler aus Deutschland, Europa, Lateinamerika und den USA haben ihr Kommen zugesagt und werden die Licht- und Schattenseiten des Fußballs aus verschiedenen Perspektiven in Geschichte und Gegenwart beleuchten.

Für die Eröffnungsveranstaltung konnten prominente Gäste aus Sport, Politik und Nichtregierungsorganisationen gewonnen werden. Die Auftaktveranstaltung klingt mit einem Fußballgartenfest aus. Im Mittelpunkt der ADLAF-Tagung, stehen zahlreiche wissenschaftliche Panels mit Referaten von einigen der bekanntesten Expertinnen und Experten auf ihrem Gebiet. Die Tagung wird durch einen Deutsch-Lateinamerikanischen Fußball-Kurzfilm-Nachmittag sowie weitere Aktionen rund um den Fußball ergänzt. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Spielplan

Donnerstag, 7. Juni 2018

ADLAF-Nachwuchsworkshop


Eröffnungsveranstaltung: Rundes Leder zwischen Licht und Schatten – Fußball als Spiegel gesellschaftlicher Entwicklung in Lateinamerika

Freitag, 8. Juni 2018

Panel I – Macht und Politik
Panel II – Grenzen, Transfer und kollektive Identitäten
Panel III – Globalisierung, Migration und transnationale Identitäten
Panel IV – Geschlecht und Macht

Fotoausstellung „Pelota Mixteca in California“

Panel V – Ballrituale und Zugehörigkeiten in der longue durée
Panel VI – Medien und Globalisierung

Deutsch-Lateinamerikanischer Fußball-Kurzfilm-Nachmittag

Samstag, 9. Juni 2018

Panel VII - Repräsentation in Film und Literatur

Das vollständige Programm der Tagung inkl. Uhrzeiten und Veranstaltungsorten können Sie als PDF in verschiedenen Sprachen herunterladen: Deutsch, Español, Português.

Anfahrt

Größere Kartenansicht

Christiane, Spielerin der brasilianischen Fußballnationalmannschaft beim Ballspiel auf Sand im Ibirapuera Park in São Paulo. | Foto: © Daniel Kfouri

Christiane, Spielerin der brasilianischen Fußballnationalmannschaft beim Ballspiel auf Sand im Ibirapuera Park in São Paulo. | Foto: © Daniel Kfouri

Ansprechpartner

Stefan Reith

Leiter Team Lateinamerika

Stefan Reith
Tel. +49 30 26996-3529
Fax +49 30 26996-53529
Sprachen: Deutsch,‎ English,‎ Español,‎ Italiano

Diego Cuadra

Projektreferent ADLAF, Team Lateinamerika

Diego Cuadra
Tel. +49 30 26996-3777
Fax +49 30 26996-53777
Sprachen: Deutsch,‎ English,‎ Español,‎ Français

Partner

Arbeitsgemeinschaft Deutsche Lateinamerikaforschung (ADLAF)