„Heimat ist ein Gefühl“: Leben wir in einer zerrissenen Gesellschaft?

Wiesbadener Tischgespräch mit Düzen Tekkal

September10Montag

Datum/Uhrzeit

10. September 2018, 12.30 bis 14.00 Uhr

Ort

Hotel Oranien, Platter Straße 2, Wiesbaden, Deutschland

mit

Düzen Tekkal

Typ

Gespräch

Im Wiesbadener Tischgespräch erläutert Düzen Takkal ihre Perspektive auf politische und gesellschaftliche Entwicklung in Deutschland.

Veranstaltungsnr.

B65-100918-1

Das Programm:

Eröffnung und Begrüßung:

Dr. Thomas Ehlen, Landesbeauftragter der Konrad-Adenauer-Stiftung für Hessen

Einführender Beitrag:

Düzen Tekkal

Düzen Tekkal, geboren 1978 in Hannover, ist eine deutsche Fernsehjournalistin, Autorin, und Kriegsberichterstatterin mit jesidisch-kurdischen Wurzeln. 2007 schloss sie ihr Studium der Politik- und Literaturwissenschaft an der Universität Hannover als Magistra Artium ab. 2010 erhielt sie den Bayerischen Fernsehpreis für ihre Dokumentation „Angst vor den neuen Nachbarn“. 2015 hatte Tekkals Dokumentarfilm „HÁWAR – Meine Reise in den Genozid“ Deutschlandpremiere. 2016 veröffentlichte sie ihr Buch „Deutschland ist bedroht – Warum wir unsere Werte verteidigen müssen“. Düzen Tekkal ist ein nicht-muslimisches Mitglied des Muslimischen Forums Deutschland. Im Mai 2018 zeichnete sie die Europäische Bewegung Deutschland e.V. als „Frau Europas 2018“ aus.

Tagungsort: Hotel Oranien, Platter Str. 2, 65193 Wiesbaden, Telefon 0611 - 18820

Feedback: thomas.ehlen@kas.de und feedback-pb@kas.de

Anfahrt

Größere Kartenansicht

Düzen Tekkal

Düzen Tekkal (Foto: Düzen Tekkal Productions GmbH)

Ansprechpartner

Dr. Thomas Ehlen

Landesbeauftragter für Hessen und Leiter des Politischen Bildungsforums Hessen

Dr. Thomas Ehlen
Tel. +49 611 157598-0
Fax +49 611 157598-19
Sprachen: Deutsch,‎ English