Der westliche Balkan und die EU

Wie geht es weiter?

Juni14Donnerstag

Datum/Uhrzeit

14. Juni 2018

Ort

Europabüro der Konrad-Adenauer-Stiftung, 11, Avenue de l’Yser, Brüssel, Belgien

mit

H.E. Mgr. Ladislav Nemet SVD (Bischof von Zrenjanin / Serbien, Präsident der Internationalen Bischofskonferenz von St. Cyrill und Methodius) und Mare Ushkovska (Jugendbeauftragter und Doktorand für Internationales Recht, Mazedonien)

Typ

Diskussion

Die Erklärung im Anschluss an den EU-Westbalkan Gipfel in Sofia bestätigt nochmal die ausdrückliche Unterstützung einer „Europäischen Perspektive für die westlichen Balkanstaaten“. Trotz dieser klaren Aussage bleiben viele Fragen unbeantwortet.

Bereitgestellt von

Logo: Konrad-Adenauer-StiftungEuropabüro Brüssel

Was beinhaltet diese Europäische Perspektive? Wie kann die Europäische Union in eine faire Partnerschaft mit dem Westbalkan eintreten? Und in wie weit können religiöse Gemeinschaften den Integrationsprozess unterstützen? Am Donnerstag, dem 14. Juni 2018, gehen das Europabüro der Konrad-Adenauer-Stiftung und die Kommission der Europäischen Bischofskonferenzen (COMECE) diesen und weiteren Fragen im Rahmen einer Podiumsdiskussion mit Sprechern aus der Region auf den Grund.

Anfahrt

Größere Kartenansicht

Ansprechpartner

Dr. Hardy Ostry

Leiter des Europabüros Brüssel

Dr. Hardy Ostry
Tel. +32 2 66931-51
Fax +32 2 66931-62
Sprachen: Deutsch,‎ English,‎ Français

Johanna Fleger

Wissenschaftliche Mitarbeiterin Europabüro Brüssel

Johanna Fleger
Tel. +32 2 66931-54
Fax +32 2 66931-62
Sprachen: Deutsch,‎ English,‎ Français,‎ Svenska