#IKPK18 – Politische Verantwortlichkeit in einer fragilen Welt

Wahlen als Grundpfeiler der Demokratie

Oktober21Sonntag

Datum/Uhrzeit

21. – 22. Oktober 2018

Ort

Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., Tiergartenstr. 35, Berlin, Deutschland. Zur Website ›

mit

t.b.d.

Typ

Fachkonferenz

Wahlen als Grundpfeiler der Demokratie büßen zunehmend ihre stabilisierende Wirkung ein. Herausgefordert wird das Vertrauen in die Ergebnisse des politischen Meinungsbildungsprozesses insbesondere durch die Schattenseite der Digitalisierung.

Veranstaltungsnr.

PK-211018-1

#IKPK18 – Politische Verantwortlichkeit in einer fragilen Welt

Die internationale Konferenz für politische Kommunikation setzt sich kritisch mit den digitalen Trends und ihrem Einsatz und Auswirkungen auf Wahlen und Kampagnen in den letzten Jahren auseinander und zeigt, welche Gegenstrategien derzeit entwickelt werden. Wir werden Ihnen spannende Gesprächspartner und Themen aus Deutschland, Europa, den USA und Südamerika, sowie aus Asien präsentieren können.

Programm

Tag: 1

Beginn ist am Sonntag, den 21. Oktober 2018, 13.00 Uhr.

Über die Erkenntnisse seines Buches ("How to rig an election"), das die Manipulation von Wahlen thematisiert, werden wir mit _Prof. Nic Cheeseman von der Birmingham University sprechen.

Wie die politische Kommunikation in neuen EU-Ländern und die Wahrnehmung europäischer Themen dort aussieht, wird Christian Spahr berichten, Gründer des Regierungssprecher-Verbandes SEECOM und ehemaliger Leiter des KAS-Medienprogramms Südosteuropa.

Gil Castillo, Vorsitzende von Alacop - Lateinamerikanische Vereinigung der Politikberaterinnen und Politikberater, verschafft uns einen Einblick in Wahlkämpfe und Kampagnen in Lateinamerika und besonders in Brasilien.

Viel Raum wird das Thema "Manipulation von Sozialen Netzwerken" einnehmen. Während früher oft die Interpretation von Fakten der Konfliktpunkt in Kampagnen war, ist heute zunehmend schon die Frage nach den zugrunde liegenden Fakten strittig. Eines der Phänomene des Internets und der sozialen Medien sind zunehmend selbstreferentielle "Echo-Kammern". Diese Diskussion führen wir u.a. mit Tabea Wilke, Geschäftsführerin von botswatch.

Der Tag endet mit einem Get-Together gegen 19:30 Uhr.

Tag: 2

Am Montag, den 22. Oktober 2018, beginnen wir 9.00 Uhr.

Zu Beginn begrüßt uns die Generalsekretärin der CDU Deutschlands Annegret Kramp-Karrenbauer, gefolgt von einem Panel zum Thema Mobilisierung. Hier diskutieren u.a. zwei Impulsgeber und Mitgestalter von Connect17, Conrad Clemens, Landesgeschäftsführer der CDU Sachsen und Prof. Dr. Mario Voigt, stv. Landesvorsitzender der CDU Thüringen und Mitglied des Thüringer Landtags.

Philipp Maderthaner wird uns eine Best-Case-Studie zum Thema Wahlkampf vorstellen. Der Geschäftsführer des Campaigning Bureau verhalf Sebastian Kurz zu seiner Kanzlerschaft in Österreich und wird von seinen Erfahrungen in dieser Zeit berichten und Impulse für künftige Entwicklungen geben.

Weitere erkenntnisreiche Einblicke in die Wahlsysteme anderer Länder geben uns Ron Nehring mit seinen Erfahrungen zum „Rapid Response as a tool in election campaigns“in den USA und Shaina NC, Modedesignerin und Politikerin aus Indien, die uns in die besonderen Erfordernisse der Wahlen auf dem indischen Subkontinent einführt.
Wir sind gerade dabei die letzen Sprecher zu bestätigen… es bleibt spannend im Programm.


Konferenzende ist voraussichtlich 17.00 Uhr(!)
Die Konrad Adenauer Stiftung behält sich Programmänderungen vor.

Anmeldung

Wir setzen wie im vergangenen Jahr für das Ticketing auf die technische Plattform unseres Dienstleisters "xing-events".

Mehr Teilnehmer mit Online Event Management-Lösungen von XING Events.



Livestream

Wir werden die Konferenz im Livestream präsentieren.
Mehr Informationen dazu am Veranstaltungstag auf www.kas.de.

Hinweise

Imbisse und Kaffeepausen im Rahmen des Programms sind im Tagungsbeitrag enthalten. Fahrtkosten können nicht erstattet werden. Übernachtung ist nicht im Ticketpreis enthalten. Wir geben Ihnen gerne Hinweise bei der Hotelsuche.

Förderung

Dieses Programm wird von der Lotto-Stiftung Berlin gefördert.
Dieses Programm wird von der Lotto-Stiftung Berlin gefördert.

Anfahrt

Größere Kartenansicht

Ansprechpartner

Dr. Sandra Busch-Janser

Leiterin der Abteilung Politische Kommunikation und des Adenauer Campus

Dr. Sandra Busch-Janser
Tel. +49 30 26996-3492
Fax +49 30 26996-53492

Michael Sieben

Koordinator Bürgergesellschaft

Michael Sieben
Tel. +49 2241 246-4430
Fax +49 2241 246-54430

Elke Gensch

Sekretärin/Sachbearbeiterin

Elke Gensch
Tel. +49 30 26996-3646
Fax +49 30 26996-53646

Partner

MSL Germany