Fortbildungsmassnahme für das Büro des Public Protector (PP), Eastern Cape

Juli30Montag

Datum/Uhrzeit

30. Juli – 3. August 2018

Ort

East London

Typ

Workshop

In Fortsetzung des Trainingsprogramms für das Büro des Public Protector (PP), richtet sich dieser Workshop an Amtsträger der PP Eastern Cape Branch.

Bereitgestellt von

Logo: Konrad-Adenauer-StiftungAuslandsbüro Südafrika

In Fortführung des Schulungsprogramms für das Büro des Public Protector (PP) ist dies nun die siebte Schulung in dieser Reihe, die von der Zentrale des Public Protector in Pretoria und der KAS gemeinsam organisiert wird. 13 Investigatoren des Eastern Cape Branch of the Public Protector werden zu dem 5-tägigen Training in East London erwartet. Inhalt und Zeitplan des Trainings wurden von Prof. Quinot und Prof. Williams-Elegbe von der African Procurement Law Unit (University of Stellenbosch) entwickelt, die den Workshop auch durchführen werden.

PP training

Michaela Braun (Programm Managerin, KAS) begrüßt die Teilnehmer im Namen von KAS Südafrika.

PP training

Adv. Nomsa Thomas (Regionalleiterin), mit einleitenden Worten.

PP Training

Prof. Geo Quinot (African Procurement Law Unit an der Universität Stellenbosch) entwickelte das Kurrikulum und leitet die Ausbildung.

PP Training

Der stellvertretende Public Protector Adv. Kevin Malunga spricht das Publikum an.

PP Training

11 Investigatoren des Eastern Cape Branch der Public Protector Offices. Benita Young von Public Protector Head Office hielt die Einführungsrede.

Ansprechpartner

Michaela Braun

Trainee im Auslandsbüro Südafrika und Praktikumsbeauftragte

Michaela Braun
Tel. +27 11 214 29 00
Fax +27 11 214 29 13/14
Sprachen: Deutsch,‎ English,‎ Español

Partner

Office of the Public Protector (PP)African Procurement Law Unit (APLU)