DIE GESCHICHTE ALS FERNER SPIEGEL?

Zum Verhältnis von Geschichte, Christentum und Islam

November28Mittwoch

Datum/Uhrzeit

28. November 2018, 18.00-20.00

Ort

Collegium Maius / Alte Universität, Michaelisstraße 39, Erfurt, Deutschland

mit

Dr. Klaus Rüdiger Mai |Dr. Necla Kelek | Dr. Carsten Polanz | Dr. Thomas Seidel

Typ

Diskussion

In Kooperation mit der Evangelischen Burderschaft St. Georgs Orden und BonhoefferHaus e.V.

Veranstaltungsnr.

B99-281118-1

Auf der Grundlage des Mittelalter-Romans von Sebastian Fleming alias Klaus-Rüdiger Mai, "Nacht über der Ahlhambra", soll über das Verhältnis von Christentum und Islam in Vergangenheit und Gegenwart, über die Kontinuität und neue Aktualität dieses Verhältnisses diskutiert werden.

Der Roman spielt im 15. Jahrhundert in Granada und Istanbul, an zwei Orten, die historisch für das Verhältnis von Christentum und Islam stehen. Der Autor hat dieses Verhältnis erzählerisch gestaltet: fundiert, spannend und verblüffend aktuell im Sinne eines fernen Spiegels. Was erkennen wir in diesem fernen Spiegel und inwieweit kann dieser Spiegel uns heute helfen, die Beziehungen von Christentum und Islam besser zu verstehen?

Neben dem Autor Dr. Klaus-Rüdiger Mai selbst diskutieren darüber der Islamwissenschaftler Dr. Carsten Polanz und die aus Istanbul stammende Berliner Autorin Dr. Necla Kelek. Das Gespräch wird moderiert vom Historiker und Theologen Dr. Thomas Seidel, der von 2010 - 2017 Der Beauftragte der Thüringer Landesregierung zur Vorbereitung des Reformationsjubiläums "Luther 2017" war und als stellvertretender Vorstandsvorsitzender und geschäftsführender Vorstand der Internationalen Martin Luther Stiftung wirkt.


Begrüßung
Maja Eib
Landesbeauftragte der Konrad-Adenauer-Stiftung für Thüringen

Einführung und Moderation
Dr. Thomas Seidel
Historiker und Theologe
Spiritual der Ev. Bruderschaft St. GeorgsOrden (St. GO)

Lesung
Dr. Klaus Rüdiger Mai
Buchautor, Historiker und Schriftsteller

Impulse und Gespräch
Dr. Necla Kelek
Soziologin und Autorin

Dr. Carsten Polanz
Islamwissenschaftler

Dr. Klaus Rüdiger Mai
Historiker, Schriftsteller und Buchautor


Um Anmeldung wird gebeten. Gerne können Sie unseren Anmeldebogen nutzen.

Anfahrt

Größere Kartenansicht

Ansprechpartner

Maja Eib

Landesbeauftragte für Thüringen und Leiterin des Politischen Bildungsforums Thüringen

Maja Eib
Tel. +49 361 65491-0
Fax +49 361 65491-11

Heike Abendroth

Sekretärin/Sachbearbeiterin

Heike Abendroth
Tel. +49 361 65491-0
Fax +49 361 65491-11