Supermacht China – Beherrscht Peking bald die Welt?

9. F.A.Z.-KAS-Debatte zur Internationalen Politik

Oktober30Dienstag

Datum/Uhrzeit

30. Oktober 2018, 18:30 - 20:30 Uhr

Ort

Swissôtel Bremen, Hillmannplatz 20, Bremen, Deutschland. Zur Website ›

mit

Dr. Gerhard Wahlers, Dr. Bernd Althusmann, Klaus-Dieter Frankenberger, Dr. Christoph Hein, Michael Winzer

Typ

Diskussion

Jenseits der sonst üblichen außenpolitischen Zurückhaltung formuliert Chinas Führung inzwischen offensiv einen globalen Führungsanspruch der Volksrepublik. Doch welche Art von Führung strebt China an?

Auf dem 19. Parteitag der Kommunistischen Partei Chinas im Oktober 2017 präsentierte Staats- und Parteichef Xi Jinping seine politische Vision für die Volksrepublik China. Er sprach dabei von der „Wiedergeburt der großen chinesischen Nation“. China werde sich „für den Weltfrieden einsetzen, die globale wirtschaftliche Entwicklung fördern und die internationale Ordnung verteidigen“. Xi machte so deutlich, dass China nicht länger in der zweiten Reihe stehen, sondern ins Zentrum der internationalen Politik rücken will.

In einer Zeit internationaler Unsicherheit und Spannungen wird die weltpolitische Rolle Chinas zunehmend bedeutender. War diese jahrzehntelang wirtschaftlich geprägt, verfolgt China inzwischen einen explizit politischen Ansatz mit globaler Perspektive. Die Belt and Road Initiative – auch als „Neue Seidenstraße“ bezeichnet – und die industriepolitische Strategie „Made in China 2025“ sind nur zwei Meilensteine auf dem Weg zu diesem Ziel.

#chinafazkas

Jenseits der sonst üblichen außenpolitischen Zurückhaltung formuliert Chinas Führung inzwischen offensiv einen globalen Führungsanspruch der Volksrepublik. Doch welche Art von Führung strebt China an? Welche Antworten bietet China, um globalen Herausforderungen und Krisen zu begegnen? Und wie sollte der Westen mit dem aufstrebenden Reich der Mitte und dessen geostrategischen Ambitionen umgehen, die in der Region als aggressiv wahrgenommen werden? Ist eine partnerschaftliche Zusammenarbeit möglich oder stellt China eine Bedrohung dar?

Über diese und weitere Fragen möchten wir mit unseren Gästen und mit Ihnen diskutieren und bieten dabei Expertise aus erster Hand von F.A.Z. und KAS. Über Ihre Teilnahme würden wir uns sehr freuen.

Bitte nutzen Sie die Online-Anmeldung, um sich zu registrieren.

Programm

18.30 Uhr Begrüßung

Dr. Gerhard Wahlers, Stv. Generalsekretär der Konrad-Adenauer-Stiftung

18.45 Uhr Podiumsdiskussion und Gespräch mit dem Publikum

Dr. Bernd Althusmann, Niedersächsischer Minister für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung
Dr. Christoph Hein, F.A.Z.-Korrespondent für Asien und Pazifik
Michael Winzer, Leiter des Auslandsbüros der Konrad-Adenauer-Stiftung in Peking

20.15 Uhr Zusammenfassung und Schlusswort

Klaus-Dieter Frankenberger, Verantwortlicher Redakteur für Au-ßenpolitik, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Frankfurt a.M.

20.30 Uhr Stehempfang

Moderation: Maria Grunwald, Fernsehjournalistin und Moderatorin

Anfahrt

Größere Kartenansicht

© REUTERS / Joe Chan

© REUTERS / Joe Chan

170117 F.A.Z. - KAS Debatte

Nach der Begrüßung von Dr. Gerhard Wahlers, dem stellvertretenden Generalsekretär der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.,...

Christoph Hein (© Michael Wolf), Bernd Althusmann (© Nds. Staatskanzlei/ Philipp v. Ditfurth), Michael Winzer (v.l.n.r.)

... werden Christoph Hein (© Michael Wolf), Bernd Althusmann (© Nds. Staatskanzlei/ Philipp v. Ditfurth) und Michael Winzer (v.l.n.r.) mit...

Maria Grunwald, Deutsche Welle und JONA

... Moderatorin Maria Grunwald über Chinas weltpolitische Rolle diskutieren.

F.A.Z. - KAS Debatte

Abschließend fasst Klaus-Dieter Frankenberger, Verantwortlicher Redakteur für Außenpolitik der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, das Gespräch zusammen und gibt ein Schlusswort.

Ansprechpartner

Martina Kaiser

Referentin Querschnittsaufgaben

Martina Kaiser
Tel. +49 30 26996-3582
Fax +49 30 26996-53582

Dr. Ralf Altenhof

Landesbeauftragter für Bremen und Leiter des Politischen Bildungsforums Bremen

Dr. Ralf Altenhof
Tel. +49 421 163009-0
Fax +49 421 163009-9

Partner

Frankfurter Allgemeine Zeitung (F.A.Z.)