Kalender: 1990

1990

DatumTitelMedienobjekte
15. Januar 1990Bundesvorstand

Tagesordnung (u.a.): Politische Lage; Bericht zum Landtagswahlkampf im Saarland; Aussprache (u.a. Verhalten der SPD und der Republikaner, Oder-Neiße-Linie, Wiedervereinigung unter einem europäischen Dach, vorgehen in der DDR)

15. Januar 1990Der Sturm auf die Stasi-Zentrale

mehr…

Abbildung
20. Januar 1990Gründung der Deutschen Sozialen Union in Leipzig. 1. Vorsitzender: Hans-Wilhelm Ebeling
23. Januar 1990Bundesvorstand

Tagesordnung (u.a.): Behandlung der vom CDU-Bundesausschuss an den CDU-Bundesvorstand überwiesenen Anträge; Bericht zu den Landtagswahlen im Saarland, in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen; Politische Lage; DDR-Kontakte

5. Februar 1990Gründung der "Allianz für Deutschland"

In Anwesenheit von Helmut Kohl verabreden die Parteivorsitzenden de Maizière (CDU), Ebeling (DSU) und Schnur (DA), die „Allianz für Deutschland“, ein Wahlbündnis zur Volkskammerwahl am 18.03.1990. mehr…

Abbildung
7. Februar 1990Helmut Kohl schlägt der DDR sofortige Verhandlungen über eine Wirtschafts- und Währungsunion vor.
7. Februar 1990Bildung des Ausschusses „Deutsche Einheit“ im Bundeskabinett
8. Februar 1990Bundesvorstand

Tagesordnung (u.a.): Politische Lage (u.a. Währungsunion und Wirtschaftsreform, Bevorstehende Gespräche mit Michail Gorbatschow)

10. – 11. Februar 1990Durchbruch in Moskau

Helmut Kohl erhält in Moskau von KPdSU-Generalsekretär Michail Gorbatschow die Zustimmung der Sowjetunion zur deutschen Einheit. “Generalsekretär Gorbatschow und ich stimmen darin überein, dass es das alleinige Recht des deutschen Volkes ist, die Entscheidung zu treffen, ob es in einem Staat zusammenleben will.” mehr…

Helmut Kohl und Michail Gorbatschow im Februar 1990 in Moskau
24. – 25. Februar 1990Treffen Helmut Kohls mit dem amerikanischen Präsidenten George Bush in Camp David. Das vereinte Deutschland soll Mitglied der NATO bleiben.
18. März 1990Erste freie Volkskammerwahl in der DDR. Die „Allianz für Deutschland“ (CDU, DA und DSU) geht als Sieger hervor.

Am 18. März 1990 wählten die Deutschen in der DDR zum ersten und letzten Mal in freien Wahlen die Volkskammer. Die Wahl wurde zu einem überwältigenden Sieg der von der CDU in der DDR angeführten „Allianz für Deutschland“. mehr…

Abbildung
18. März 1990Die CDU-West und die CDU-Ost beschließen, sich unmittelbar vor dem Beitritt der DDR zur Bundesrepublik Deutschland zu vereinigen.
19. März 1990Bundesvorstand

Tagesordnung (u.a.): Politische Lage (u.a. Analyse der Wahl zur Volkskammer der DDR, Verhältnis Warschauer Pakt und NATO, Zwei-plus-vier Gespräche)

5. April 1990Wahl von Christine Bergmann-Pohl zur Parlamentspräsidentin
5. April 1990Konstituierung der Volkskammer der DDR
12. April 1990Wahl von Lothar de Maizière zum Ministerpräsidenten der DDR

Nach der ersten und einzigen freien Volkskammerwahl in der Geschichte der DDR am 18. März wird am Vormittag des 12. April in Ost-Berlin die Koalitionsvereinbarung zwischen CDU, DA, DSU, SPD sowie den drei liberalen Parteien in der DDR unterzeichnet. mehr…

18. April 1990Gründung der Senioren-Union in der DDR
23. April 1990Bundesvorstand

Tagesordnung (u.a.): Politische Lage (u.a. Zwei-plus-vier Gespräche, Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen)

28. April 1990Sondertagung des Europäischen Rats

Auf einer Sondertagung stimmt der Europäische Rat (der Staats- und Regierungschefs der EG) in Dublin der Vereinigung Deutschlands zu. mehr…

2. Mai 1990Die beiden deutschen Regierungen vereinbaren die Umtauschkurse für die Währungsunion.

Danach werden die Löhne, Gehälter, Mieten, Stipendien und Renten im Verhältnis 1:1 umgestellt. Sparguthaben und Bargeld werden gestaffelt umgetauscht. Kinder bis 14 Jahre können 2.000 Mark, 15- bis 59-jährige 4.000 Mark und über 60-jährige 6.000 Mark im Verhältnis 1:1 einwechseln. Darüber hinausgehende Beträge werden im Verhältnis 2:1 eingetauscht. mehr…

5. Mai 1990Beginn der 2+4-Verhandlungen

Erstmals treffen im Rahmen der "Zwei-Plus-Vier-Verhandlungen" die Außenminister der vier Siegermächte des 2. Weltkrieges sowie die deutschen Außenminister Hans-Dietrich Genscher und Markus Meckel in Bonn zusammen. Es geht vor allem um die außenpolitische Absicherung des deutschen Einigungsprozesses. mehr…

6. Mai 1990Freie und geheime Kommunalwahlen in der DDR

In der DDR finden die ersten freien Kommunalwahlen statt. Die CDU gewinnt 34,37 %, die SPD 21,27 % und die PDS 14,59 % der Stimmen. mehr…

14. Mai 1990Bundesvorstand

Tagesordnung (u.a.): Politische Lage; Deutsche Entwicklung

31. Mai – 3. Juni 1990Gipfeltreffen George Bush/Michail Gorbatschow

Der US-amerikanische Präsident Bush und der sowjetische Präsident Gorbatschow erklären bei ihrem Gipfeltreffen, dass die Frage der Bündniszugehörigkeit eines vereinten Deutschlands von den Deutschen selbst entschieden werden muss. mehr…

11. Juni 1990Bundesvorstand

Tagesordnung (u.a.): Beschluss Wahlvorschlag zur Mandatsprüfungskommission zum 38 Bundesparteitag (Hamburg, 01.10.1990); Antragskommission für den CDU-Bundesausschuss; Wahlvorschlag Delegierte der Gremien der Europäischen Volkspartei (EVP; Politische Lage; Finanzfragen und Verabschiedung Haushalt der CDU Bundesgeschäftsstelle 1990;

17. Juni 1990Gedenken an Volksaufstand und Verabschiedung Treuhandgesetz

mehr…

18. Juni 1990Das Präsidium der Ost-CDU nimmt erstmals an einer Sitzung des CDU-Bundesausschusses teil.
25. Juni 1990Der Vorstand der Demokratischen Bauernpartei (DBD) entscheidet sich für eine Fusion mit der CDU.
1. Juli 1990Die Wirtschafts-, Währungs- und Sozialunion zwischen den beiden deutschen Staaten tritt in Kraft.

mehr…

14. – 16. Juli 1990Treffen Kohl/Gorbatschow

Bundeskanzler Kohl trifft in der Sowjetunion mit Präsident Gorbatschow zu Gesprächen zusammen. mehr…

22. Juli 1990Ländereinführungsgesetz

Die Volkskammer beschließt ein Gesetz zur Länderbildung in der DDR (Ländereinführungsgesetz). mehr…

23. August 1990Beitrittserklärung der Volkskammer

mehr…

Abbildung
27. August 1990Bundesvorstand

Tagesordnung (u.a.): Politische Lage; Vorbereitung 38. Bundesparteitag (Hamburg, 01.10.1990) und Vereinigungsparteitag; Vorbereitung Landtagswahlen in der DDR

31. August 1990Unterzeichnung des Vertrags über die Herstellung der Einheit Deutschlands in Ost-Berlin

... durch Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble und DDR-Staatssekretär Günther Krause. Mit dem Beitritt der DDR zum Geltungsbereich des Grundgesetzes gemäß Art. 23 GG am 3.10.1990 werden die fünf Länder Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen Länder der Bundesrepublik Deutschland. mehr…

Abbildung
12. September 1990Unterzeichnung des "Zwei-plus-Vier-Vertrages" in Moskau

mehr…

Abbildung
16. September 1990Deutschlandtag der Jungen Union in Leipzig. Vereinigung mit der seit dem 09.11.1989 bestehenden Christlich-Demokratischen Jugend in der DDR
17. September 1990Bundesvorstand

Tagesordnung (u.a.): Vorbereitung des 38. Bundesparteitages und des 1. Parteitages der CDU Deutschlands; Landtagswahlen DDR; Etat Bundestagswahl und Finanzen der CDU-Ost; Politische Lage; Verschiedenes

20. September 1990Ratifizierung des Einigungsvertrags

mehr…

30. September 1990Bundesvorstand

Tagesordnung (u.a.): Vorbereitung 38. Bundesparteitag (Hamburg, 01.10.1990) und 1. Parteitag; Verschiedenes (u.a. Urteil des Bundeverfassungsgerichtes zum Wahlgesetz)

1. – 2. Oktober 199038. CDU-Bundesparteitag / 1. Parteitag der CDU Deutschlands in Hamburg unter dem Motto „Ja zu Deutschland – Ja zur Zukunft“

Die fünf neuen ostdeutschen Landesverbände treten der CDU bei. Helmut Kohl wird mit 98,5% der Stimmen zum Vorsitzenden der CDU gewählt. Verabschiedung des „Manifests zur Vereinigung“. mehr…

Abbildung
Video "Gründerjahre der CDU 1945-1950"
3. Oktober 1990Um Mitternacht tritt die DDR der Bundesrepublik Deutschland bei. Tag der Deutschen Einheit.

mehr…

Abbildung
4. Oktober 1990Konstituierung des ersten gesamtdeutschen Bundestags

mehr…

14. Oktober 1990Landtagswahlen in den fünf neuen Bundesländern.

mehr…

15. Oktober 1990Bundesvorstand (Konstituierenden Sitzung)

Tagesordnung (u.a.): Analyse Landtagswahlen in der DDR; § 218; Lage in der DDR; Rentenerhöhung; Hauptstadtfrage; Medienentwicklung

17. Oktober 1990Landesgeschäftsführerkonferenz
22. Oktober 1990Bundesvorstand

Tagesordnung (u.a.): Besuch von Helmut Kohl bei Wolfgang Schäuble; Bevorstehender EG-Gipfel: Wirtschafts- und Währungsunion und europäische Zentralbank, Deutsch-sowjetischer Vertrag; Bundestagswahl; Kurzberichte über die politische Lage in den neuen Bundesländern; Wahlprogramm

9. November 1990Konstituierung des ersten gesamtdeutschen Bundestages und Unterzeichnung des deutsch-sowjetischen Nachbarschaftsvertrags

mehr…

12. November 1990Bundesvorstand

Tagesordnung (u.a.): Verzicht auf das Vermögen der Ost-CDU; Lagebericht; Allgemeine Diskussion: Verhandlung mit Polen, Deutsch-sowjetischer Vertrag, Golf-Krise, Steuerdiskussion, Beschluss Aufruf zur Bundestagswahl, dazu Aufruf sowie Beschlussvorlage

14. November 1990Unterzeichnung des deutsch-polnischen Grenzvertrages

mehr…

Abbildung
19. – 21. November 1990"Charta von Paris" und "Gemeinsame Erklärung von NATO und Warschauer Pakt"

mehr…

2. Dezember 1990Wahlen zum Abgeordnetenhaus von Berlin
2. Dezember 1990Die Wahl zum 12. Deutschen Bundestag ist die erste freie gesamtdeutsche Parlamentswahl seit 1932. CDU/CSU bilden die stärkste Fraktion (43,8 %).

mehr…

Abbildung
3. Dezember 1990Bundesvorstand

Tagesordnung (u.a.): Analyse Bundestagswahl; Bericht zur Wahl zum Abgeordnetenhaus in Berlin; Grundkommission für die bevorstehenden Koalitionsverhandlungen; Finanzlage der Bundespartei; Allgemeine Diskussion: Stellungnahme zum Wahlerfolg

17. Dezember 1990Bundesvorstand

Tagesordnung (u.a.): Stand der Koalitionsverhandlungen; Diskussion: Finanzausstattung der neuen Bundesländer, Ablehnug einer Steuer- und Abgabensenkung, Pflegeversicherung, Schutz des ungeborenen Lebens, Initiative für den wirtschaftlichen Aufschwung in den Bundesländern, Straßenverkehrsabgabe mit Erwerbung einer Vignette... mehr…

20. Dezember 1990Erste gemeinsame Ministerpräsidentenkonferenz aller 16 deutschen Länder seit 1947.
20. Dezember 1990Wiederwahl von Rita Süssmuth (CDU) zur Bundestagspräsidentin
20. Dezember 1990Konstituierung des 12. Deutschen Bundestages