Publikationen

Seite 3 von 82Zur Seite 1

Monitor Religion und Politik

Ausgewählte Beiträge 2016
Im Jahr 2016 wurden religionspolitische Fragen öffentlich vermehrt diskutiert. Die Debatten um die Integration vieler Menschen aus Syrien, aber auch aus den Krisengebieten Asiens und Afrikas, die nach Europa, und insbesondere Deutschland, gekommen sind, waren von der dringlichen Frage nach dem Umgang mit Muslimen und ihren religiösen Bedürfnissen bestimmt. Neben Beiträgen zum Islam und zur Orthodoxie gehören auch Katholizismus und Protestantismus zum Themenspektrum des Monitors Religion und Politik. Karlies Abmeier, 19. Jan. 2017 mehr...

Lebenswichtig. Luther 5.0

Gedanken junger Menschen und Martin Luthers
Die Journalisten-Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) und die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO) haben aus Anlass des unmittelbar bevorstehenden Reformationsjubiläumsjahres junge Menschen gefragt, was ihnen im Leben existenziell wichtig ist. 23 Essays über Erfahrungen, die jungen Erwachsenen zumeist Anfang 20 auf dem Herzen liegen, sind dabei entstanden. Mit passenden Worten Martin Luthers kontrastiert. 17. Jan. 2017 mehr...

10. Todestag von Teddy Kollek

Am 7. Januar jährt sich zum 10. Mal der Todestag des ehemaligen Bürgermeisters, Teddy Kollek. Die KAS Israel gedenkt einem der bedeutendsten und wirksamsten politischen Persönlichkeiten Israels. Anna Jandrey, 7. Jan. 2017 mehr...

Multireligiöser Kalender 2017

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veröffentlicht in Zusammenarbeit mit den fünf in der Republik Mazedonien vertretenen Glaubensgemeinschaften den Multireligiösen Kalender 2017. Im Kalender sind die wichtigsten religiösen Feiertage der mazedonisch-orthodoxen Kirche, der islamischen Glaubensgemeinschaft, der katholischen Kirche, der evangelisch-methodistischen Kirche und der jüdischen Glaubensgemeinschaft verzeichnet. Die Konrad-Adenauer-Stiftung gibt den Multireligiösen Kalender seit 2011 in enger Zusammenarbeit mit den fünf Glaubensgemeinschaften heraus. 22. Dez. 2016 mehr...

"Fürchtet Euch nicht"

Predigt von Dr. Hans-Gert Pöttering zum Buß- und Bettag
Predigt von Dr. Hans-Gert Pöttering, Präsident des Europäischen Parlaments a.D. und Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung am Buß- und Bettags-Gottesdienst zum Abschluss der ökumenischen Friedensdekade im Braunschweiger Dom. Braunschweig, Mittwoch, 16. November 2016, 17.00 Uhr. Hans-Gert Pöttering, 17. Nov. 2016 mehr...

Papst Franziskus zum Reformationsjubiläum in Lund

Eine Sensation in einem der säkularisiertesten Länder der Welt
Einen historischen Moment erlebte Schweden zum Auftakt der Feiern zum 500. Jahrestag der Reformation 2017. In der beschaulichen Studentenstadt Lund ging es turbulent zu, als Papst Franziskus anreiste und mit lutherischen Geistlichen einen Gottesdienst feierte. Der Besuch des römisch-katholischen Kirchenoberhaupts gilt als wichtiger Meilenstein für die Beziehung zwischen Lutheranern und Katholiken. Auch in der 600 Kilometer entfernten Hauptstadt Stockholm wurde der Papstbesuch diskutiert und Aussagen des Papstes in den Sozialen Medien verbreitet. Elisabeth Bauer, Nadja Cornelius-Pieplow, Länderberichte, 16. Nov. 2016 mehr...

Leseprobe: Thesenanschlag als Selbstfindung

Der 31. Oktober 1517 wird zur „Geburtsstunde“ des Reformators
Zeitgenössische Quellen legen nahe, dass Luther seine 95 Thesen wirklich am 31. Oktober 1517 an die Schlosskirche geschlagen hat. Für den Reformator bedeutete dieser Tag auch den Abschluss eines schmerzlichen Selbstfindungs- und Erkenntnisprozesses. Aus Dr. Martin Luder wurde Dr. Martin Luther. Stefan Rhein, Die Politische Meinung, 31. Okt. 2016 mehr...

Lutherstadt Wittenberg

Ein Rundgang jenseits von Jubelstimmung
1974 kam Wolfgang Böhmer als Chefarzt an ein evangelisches Krankenhaus in Wittenberg. Die Lutherstadt wurde zu seiner zweiten Heimat. Seine Verbundenheit mit der Stadt ist eng, aber das trübt nicht den nüchtern diagnostizierenden Blick des einstigen Ministerpräsidenten. [...] || Dieser Beitrag ist ausschließlich in der Druckfassung der Sonderausgabe verfügbar. Wolfgang Böhmer, Die Politische Meinung, 31. Okt. 2016 mehr...

Thüringen

Eine Reflexion anhand Luthers Spuren
Thüringen und Luther: An vielen Orten finden sich Zeugnisse seines Lebens. Familie, Schule, Studium und die Berufung zum Augustinermönch prägten den späteren Reformator. [...] || Dieser Beitrag ist ausschließlich in der Druckfassung der Sonderausgabe verfügbar. Christine Lieberknecht, Die Politische Meinung, 31. Okt. 2016 mehr...

Leise Töne der Rechtsfindung

Worms - Augsburg - Münster
Beim Wormser Reichstag 1521 wurde Luther angehört. Kaiser Karl V. bewahrte damit das Recht. So nahm eine historische Linie in beginnenden konfessionellen Auseinandersetzungen, die dem Recht eine herausragende Stellung einräumt, ihren Anfang. Letztlich wurde über die Stationen Augsburg 1555 und Münster 1648 das Recht zum Mittel, den konfessionellen Konflikt beizulegen. [...] || Dieser Beitrag ist ausschließlich in der Druckfassung der Sonderausgabe verfügbar. Martin Kintzinger, Die Politische Meinung, 31. Okt. 2016 mehr...