Extremismus - Publikationen

Seite 9 von 15Zur Seite 1

Jugendliche und Islamismus in Deutschland

Auswertung einer qualitativen Studie
Unser weltweiter Einsatz für Demokratie und Menschenrechte und gegen Fundamentalismen jeder Art wäre unglaubwürdig, wenn wir den Blick nicht auch auf extremistische Tendenzen im eigenen Land richten würden. Viola Neu, 22. Nov. 2011 mehr...

Jugendszenen in Deutschland - Zwischen Islam und Islamismus

Die Muslime in Deutschland bilden eine relativ junge Religionsgemeinschaft. Muslimische Jugendliche prägen nicht immer positiv das Bild des Islam. Extremistische Gruppierungen erregen die öffentliche Aufmerksamkeit, besonders wenn sie Gewalt befürworten oder gar ausüben. Der Beitrag erklärt die besondere Situation muslimischer Jugendlicher in Deutschland, die insbesondere durch die Migrationsgeschichte ihrer Familien, ihren Drang nach gesellschaftlicher Anerkennung, aber auch durch die Auswirkungen geopolitischer Konflikte geprägt ist. Ahmet Cavuldak, Analysen und Argumente, 4. Okt. 2011 mehr...

Die rechtspopulistische Herausforderung

Wandel der politischen Kultur in den Niederlanden
Die Wahlerfolge von Rechtspopulisten wie Pim Fortuyn und Geert Wilders sind Zeichen einer rauer gewordenen politischen Kultur in den Niederlanden, die nicht zuletzt auf eine kontinuierliche Veränderung des individuellen Wahlverhaltens zurückzuführen ist. Friso Wielenga, Die Politische Meinung, 1. Okt. 2011 mehr...

Editorial

Rita Anna Tüpper-Fotiadis, Die Politische Meinung, 2. Sept. 2011 mehr...

Die arabische Jugend entlässt ihre politischen Führer

Zu den Forderungen nach einer neuen Legitimation jenseits des Extremismus
Die Schlüsselbegriffe der Ereignisse von Marokko bis Jordanien sind „Würde“ und „Freiheit“. In den arabischen, jugenddominierten Gesellschaften bricht sich eine Emanzipationsbewegung Bahn, die ihre Legitimation nicht aus extremistischen Motiven bezieht. Hardy Ostry, Die Politische Meinung, 1. Apr. 2011 mehr...

"Grundlegende Umgestaltung der Gesellschaft"

DIE LINKE - Die deutsche Einheit und die Systemfrage
Die Äußerungen der Parteivorsitzenden Christine Lötzsch über „Wege des Kommunismus“ offenbaren den wahren Kern der LINKEN. Machtpolitische Erwägungen aber erfordern einen programmatischen Spagat, aus dem ein neues Parteiprogramm vor den nächsten Bundestagswahlen hervorgehen wird. Udo Baron, Manfred Wilke, Die Politische Meinung, 2. März 2011 mehr...

Das Ende der Mitgliederparteien?

- gelesen -
Fabian Schalt, Micha Kreitz, Fabian Magerl, Katrin Schirrmacher, Florian Melchert (Hrsg.): Neuanfang statt Niedergang. Die Zukunft der Mitgliederparteien / Christoph Weckenbrock: Die streitbare Demokratie auf dem Prüfstand. Die neue NPD als Herausforderung Christian Grünewald, Die Politische Meinung, 8. Dez. 2010 mehr...

Streiter für die Demokratie

Nachruf auf den Politikwissenschaftler Manfred Funke
Als Politikwissenschaftler und Publizist hat Manfred Funke mit intensiver Leidenschaft, großer Menschlichkeit und sprachlicher Brillanz für die Demokratie gestritten und Totalitarismen jeder Art bekämpft. Er verstarb am 20. September 2010 in Neunkirchen-Seelscheid. Wolfgang Bergsdorf, Die Politische Meinung, 8. Okt. 2010 mehr...

Das Maguindanao Massaker und der Aufstieg der selbsternannten Machthaber

Autonomie und Friedensbericht
Die vierteljährliche Publikation des Instituts für Autonomie und Regierungsführung berichtet in ihrer Ausgabe Nr.1, Volume Nr. 6 Januar – März 2010 ausführlich über das schlimmste Verbrechen in der Provinz Maguindanao im November 2009 im Vorfeld der Wahlen. Eine Gruppe von 57 Frauen, Kindern, Rechtsanwältinnen, Helfern und Journalisten wurde ermordet, weil sie den Oppositionsgegner des dominierenden Amapatuan Clan in der Autonomen Region Muslim Mindanao unterstützten. 30. Sept. 2010 mehr...

Freiheit oder Sozialismus (erscheint nur als Online-Publikation)

Die Linke in Nordrhein-Westfalen
In Fortführung der intensiven Auseinandersetzung mit allen Facetten des Extremismus wird in der vorliegenden Onlinepublikation mit dem Wahlprogramm DIE LINKE.NRW zur Landtagswahl 2010 ein Programm eines Landesverbandes untersucht, der als besonders radikal gilt. Aber auch die Positionen der Arbeitsgemeinschaften (AGs), Interessengemeinschaften (IGs), der Bundestagsfraktion der Linken und der Bundespartei beweisen, dass ihr Gesellschaftsmodell von den Begriffen Antikapitalismus, Antiimperialismus, Antifaschismus und Friedenspolitik dominiert wird und dass ihre Ziele egalitärer Natur sind. Patrick Moreau, Zukunftsforum Politik, 27. Juli 2010 mehr...