Inlandsprogramme

Betreuung von internationalen Besuchern und Stipendiaten in Deutschland

Das Team Inlandsprogramme unterstützt, begleitet und ergänzt die Arbeit der weltweit über 80 Auslandsbüros der Konrad-Adenauer-Stiftung durch geeignete Besuchs- und Bildungsprogramme in Deutschland. Aus ausgewählten Entwicklungs-, EU- und Partner-Ländern werden jedes Jahr allein 60 Studien- und Dialogprogramme für hochrangige Persönlichkeiten aus Politik, Wissenschaft und Gesellschaft in Deutschland durchgeführt.

Der Parteien- und Parlamentsdialog steht bei der inhaltlichen Ausrichtung der Studien- und Dialogprogramme im Vordergrund. Weitere Schwerpunkte bilden Programme für Rechtsexperten zu Themen wie Verfassungs- und Verwaltungsgerichtsbarkeit, Korruptionsbekämpfung und innere Sicherheit. Aber auch die Förderung unabhängiger Medien, die Diskussion über föderale Strukturen, das ordnungspolitische Konzept der Sozialen Marktwirtschaft, Fragen von Klima, Umwelt und Energie spiegeln in den Besuchergruppen das Themenspektrum der KAS im Ausland wieder. Auch die bundesweiten Gedenktage wie 25 Jahre Wiedervereinigung, 50 Jahre deutsch-israelische Beziehungen und 70 Jahre nach dem Kriegsende finden besondere Berücksichtigung. Die ausländischen Delegationen treffen in Berlin und anderen deutschen Bundesländern auf ausgesuchte Gesprächspartner, die für die Programme individuell angefragt werden. Neben den 60 Studien- und Dialogprogrammen werden jährlich bis zu zehn Deutschlandseminare so konzipiert, um einem größeren Kreis ausländischer Multiplikatoren und Partnern der KAS in stärkerer Seminarform Grundlagen der Politischen Bildung vermitteln und Gelegenheit zur Vertiefung ausgewählter politischer Fragestellungen zu bieten. Weiterhin werden jedes Jahr zehn Berlin-Seminare in erster Linie für Nachwuchskräfte aus Europa und Nahost geplant. Diese Programme werden von der Deutschen Klassenlotterie Berlin finanziell gefördert und betonen daher auch die Funktion von Berlin. Inhaltlich stehen allgemeine Fragen des Aufbaus demokratischer Strukturen und Parteien im Vordergrund. Darüber hinaus werden Fragen zu Politikberatung, Politischer Bildung und zur Bedeutung von Medien in einer demokratischen Gesellschaft diskutiert.

Zur Unterstützung der weltweiten Arbeit der KAS vergibt das Team Inlandsprogramme jedes Jahr bis zu 100 Stipendien. Hierbei handelt es sich um Stipendien zu Studienaufenthalten im Heimatland bzw. benachbarten Ländern und in Einzelfällen auch in Deutschland. Die Stipendien sind vorgesehen für Persönlichkeiten aus dem Projektumfeld der KAS, von denen erwartet werden kann, dass sie als Multiplikatoren in die Gesellschaft und Politik hinein wirken werden. Einen besonderen Schwerpunkt bildet hierbei die Förderung von Journalisten, Politik- und Wirtschaftswissenschaftlern.

Das Team Inlandsprogramme richtet in Zusammenarbeit mit den Länderreferaten jedes Jahr eine Vielzahl von internationalen Fachkonferenzen aus, die aktuelle und übergreifende Entwicklungen in den Bereichen Europapolitik, Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und Entwicklungspolitik aufgreifen. Sie dienen dem werteorientierten Dialog ebenso wie dem politischen Gedanken- und Erfahrungsaustausch und sollen helfen, das gegenseitige Verständnis zu verbessern sowie politische Strategien zu entwickeln. Gleichzeitig stellen sie über die Einbeziehung der Medien ein Forum für Meinungsbildner dar.

Publikationen

Newsletter "Fokus Chile"

Ausgabe 4 2016
Unser Newsletter "FOKUS CHILE" informiert Sie in regelmäßigen Abständen über aktuelle Geschehnisse im Bereich Politik, Wirtschaft und Kultur in Chile. Aktuelle Themen dieser Ausgabe: Die Korruptionswelle erreicht das chilenische Militär; Die Algenplage und ihre Folgen im Süden Chiles; und: die kürzliche Massenfreilassung chilenischer Häftlinge. Länderberichte, 23. Mai 2016 mehr...

Die Gründung von politischen Parteien, ihre Funktionen und die Qualität ihrer Politiker

Dokument
Dr. Martín Tanaka, Wissenschaftler am Instituto de Estudios Peruanos und Professor an der Pontificia Universidad Católica in Peru, stellte folgendes Dokument für die internationale Konferenz „Die Gründung von politischen Parteien, ihre Funktionen und die Qualität ihrer Politiker“ zur Verfügung, die am 25. April 2016 in Peru stattfand. Martín Tanaka, 25. Apr. 2016 mehr...

Der Sozialismus des 21. Jahrhunderts nach dem Boom der Rohstoffpreise

Aufschwung und Niedergang eines ineffizienten Wirtschaftsmodells
Der Höhenflug der Rohstoffpreise ist vorerst beendet. Damit versiegen in sozialistisch orientierten Ländern die Einnahmequellen, die wesentlich dazu beitrugen, die Bevölkerung durch Sozial- und Infrastrukturausgaben vom „Sozialismus des 21. Jahrhunderts“ zu überzeugen. Die SOPLA-Publikation stellt eine Entwicklung dar, die absehbar zu politischen Veränderungen führen wird. 17. März 2016 mehr...

Der Einfluss sozialer Medien

auf politische Kommunikation und zivilgesellschaftliches Engagement in Uganda
Die achte Ausgabe der Publikationsserie "Reality Check" greift das Thema der erfolgreichen Social Media Conference im Juli 2015 auf: "Der Einfluss sozialer Medien auf politische Kommunikation und Zivilengagement in Uganda". Dabei greift er verschiedene Blickwinkel auf, so beispielsweise den der Zivilgesellschaft, den einer Bloggerin, und den der traditionellen Medien. 25. Jan. 2016 mehr...

Alle Publikationen zum Thema (24)

Kontakt

Abbildung
Leiter Team Inlandsprogramme
Henri Bohnet
Tel. +49 30 26996-3251
Fax +49 30 26996-3558
Henri-Giscard.Bohnet(akas.de
Abbildung
Referentin Inlandsprogramme Naher Osten und Afrika, Klima
Christina Baade
Tel. +49 30 26996-3611
Fax +49 30 26996-3558
Christina.Baade(akas.de
Abbildung
Referentin Besucherprogramme Europa und Nordamerika
Ingrid Garwels
Tel. +49 30 26996-3520
Fax +49 30 26996-3558
Ingrid.Garwels(akas.de
Abbildung
Referent Stipendienprogramme und Alumni-Netzwerke
Amos Helms
Tel. +49 30 26996-3440
Fax +49 30 26996-3558
Amos.Helms(akas.de
Abbildung
Referentin - Inlandsprogramme - Besucherprogramme Lateinamerika, Asien
Dr. Kristina Hucko
Tel. +49 30 26996-3450
Fax +49 30 26996-53450
Kristina.Hucko(akas.de
Abbildung
Referent Deutschlandseminare und Stipendien
Dr. Tobias Rüttershoff
Tel. +49 30 26996-3706
Fax +49 30 26996-3558
Tobias.Ruettershoff(akas.de