Konrad-Adenauer-Stiftung (Logo)Linksextremismus

Aktuell

Zwischen Hummer und Sichel

Die Linke

Zwischen Hummer und Sichel

Die Partei "Die Linke" dient sich als Regierungspartei an. Gleichzeitig radikalisiert sie sich. An der Spitze dieser Bewegung: Sahra Wagenknecht.

Alle Nachrichten

Publikationen

Alle Publikationen

Linksextremismus

Man kennt sie zum Beispiel vom 1. Mai: Schwarz vermummte Menschen, die Jagd auf Polizisten machen. Das Bundesamt für Verfassungs­schutz zählte im Berichtsjahr 2014 deutschland­weit mehr als 4.400 Straftaten mit links­extremistischem Hintergrund. Was bedeutet Links­extremismus? Was sind seine Ziele?

Definition Linksextremismus

Linksextremisten wollen die bestehende Staats- und Gesellschafts­ordnung abschaffen und durch ein sozialistisches bzw. kommunistisches System oder eine herrschaftsfreie Gesellschaft ersetzen. Dafür gilt Gewalt, die sie als revolutionäre Gewalt von Unterdrückten gegen Herrschende verstehen, als legitimes Mittel.

Merkmale von Linksextremismus

Zum Vorbild nehmen Linksextremisten meist die Lehren von Marx, Engels und Lenin, je nach Ausprägung der Gruppierung wird auch auf Theorien von Stalin, Trotzki, Mao Tse-tung und andere zurückgegriffen. Das „kapitalistische System“ machen Linksextremisten für soziales Elend, für Kriege, für Rassismus, ökologische Katastrophen oder auch Wohnraumzerstörung verantwortlich, weshalb es beseitigt werden müsse.

Linksextremismus in Deutschland

Das Bundesamt für Verfassungsschutz zählt aktuell rund 27.000 Linksextremisten in Deutschland. 7.600 Menschen gelten demnach als gewaltorientierte Linksextremisten, den weitaus größten Teil bilden Autonome.

Kontakt

AbbildungRita Schorpp
Referentin
Tel. +49 30 26996-3430
Rita.Schorpp(akas.de

AbbildungDr. Ralf Altenhof ›
Landesbeauftragter für Bremen und Leiter des Politischen Bildungsforums Bremen
Tel. +49 421 163009-0
ralf.altenhof(akas.de