Kunst und Kultur - Publikationen

Seite 5 von 61Zur Seite 1

"Die Erinnerung"

Der israelische Lyriker, Übersetzer und Literaturwissenschaftler Tuvia Rübner wird 90
Im Sommer 2012 hat Tuvia Rübner, damals 88 Jahre alt, in Weimar den Literaturpreis der KAS erhalten. Nun ist der Lyriker, Übersetzer und Literaturwissenschaftler, der in einem israelischen Kibbuz lebt, 90 geworden. Passend zu diesem runden Geburtstag ist sein neuer Lyrikband „Wunderbarer Wahn“ erschienen, das vielleicht schönste Geschenk an sich selbst. 30. Jan. 2014 mehr...

Yes we can!

Ein satirischer Kommentar zu westlichen Mentalitäten und Pauschalurteilen
Gayle Tufts, Die Politische Meinung, 13. Dez. 2013 mehr...

Leipzig war sein Sehnsuchtsort

Zum Tod von Erich Loest
Michael Böhm, Die Politische Meinung, 13. Dez. 2013 mehr...

Fragen und Antworten der Literatur

KAS-Buchempfehlungen im Advent 2013
Fast jeder zweite Deutsche, die älteren mehr als die jüngeren, möchte laut buchreport.de zu Weihnachten Bücher verschenken. Fragt sich nur, welche. Hier einige Tipps aus dem Literaturkontor: Michael Braun, 11. Dez. 2013 mehr...

Die Wahrheit des Erzählens

Jean-Paul-Preis für die KAS-Preisträgerin Petra Morsbach
Martin Mosebach laudiert Petra Morsbach: Diese glückliche Konstellation ergab sich jetzt bei der Verleihung des Jean-Paul-Preises 2013 in der Münchner Residenz. Michael Braun, 25. Okt. 2013 mehr...

"Hunger nach der Welt"

Zum 80. Geburtstag des Schriftstellers Reiner Kunze
Bernhard Vogel, Die Politische Meinung, 24. Okt. 2013 mehr...

Europäischer Wut- oder Mutbürger?

Zum 200. Geburtstag des radikalen Dichters Georg Büchner
Hans-Gert Pöttering, Die Politische Meinung, 24. Okt. 2013 mehr...

Literaturpreis 2013: Martin Mosebach

Dokumentation der Verleihung des Literaturpreises der Konrad-Adenauer-Stiftung
Am 23. Juni 2013 wurde der Schriftsteller Martin Mosebach in Weimar mit dem Literaturpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung ausgezeichnet. In der Dokumentation der Verleihung sind neben Fotos und einem Überblick über das Schaffen des Preisträgers auch sämtliche Reden der Veranstaltung festgehalten. Günther Rüther, 9. Okt. 2013 mehr...

„Begabte Leute treffen ins Schwarze, …“

Neuerscheinungen der KAS-Preisträger zur Frankfurter Buchmesse
Alle Jahre wieder befeuert der Deutsche Buchpreis das Interesse an belletristischen Neuerscheinungen. Im Sommer gibt es eine Longlist mit 20 Titeln, die wenige Wochen vor der Buchmesse auf sechs Titel verkürzt wird. Der Preisträger wird auf der Frankfurter Buchmesse bekannt gegeben. Als Favoriten in diesem Jahr werden auf der Shortlist der milieuversessene Leipziger Erzähler Clemens Meyer und Marion Poschmann (EHF-Stipendiatin der KAS) gehandelt, letztere mit einem virtuosen Psychiatrie- und Gesellschaftsroman. Welche Perlen kann man aus dem Meer der neuen Bücher fischen? Michael Braun, 2. Okt. 2013 mehr...

Keine Einschüchterung durch Klassizität

Zum Tod der Lyrikerin Elisabeth Borchers
„Ich lebe hier von Himmel, Wolke, Berg und See / vom See, der alles spiegelt / selbst den Abgrund, tief dort unten lichterlos“, so beginnt ein kleiner Zyklus von Cadenabbia-Gedichten, die Elisabeth Borchers in der Villa La Collina geschrieben hat. Dort wirkte sie mehrfach an der Autorenwerkstatt der Konrad-Adenauer-Stiftung mit, zuletzt 2002, im Jahr zuvor hatte sie in Sankt Augustin gelesen. 2003 wurde sie mit einer Hommage in der Berliner Akademie der Stiftung geehrt. Die 1926 am Niederrhein geborene, im Elsaß aufgewachsene Dichterin ist am 25. September 2013 in Frankfurt am Main gestorben. Michael Braun, 2. Okt. 2013 mehr...