Perspektiven der Jugend

Schwerpunktthema der Stiftung

Wir thematisieren damit auf nationaler wie internationaler Ebene Werte-, Ordnungs- und Zukunftsfragen, die die jüngere Generation betreffen. Wir wollen einen Beitrag leisten zu einer politischen Debatte, die über Nachhaltigkeitsthemen, Ordnungsfragen und Generationengerechtigkeit den Fokus auf die Jugend lenkt - auf eine Zielgruppe für nachhaltige Politik, auf eine Generation, die politisch zu beteiligen wichtig ist, auf eine Generation, für die die Zukunftsfähigkeit unserer Systeme von hoher Relevanz ist.

„Perspektiven der Jugend“ ist nicht etwa noch ein Schwerpunktthema der Stiftung, sondern beleuchtet jugend-spezifisch unsere großen überjährigen Schwerpunktthemen wie Europa, Soziale Marktwirtschaft, Zukunft der Demokratie. Es geht um Sichten wie Aussichten von Jugendlichen, und zwar in drei Handlungsfeldern: Idole und Orte, Jugend und Ordnung, Jugend der Welt.

Konkret sind unter anderem diese Formate in Planung: eine grundlegende empirische Studie über Werte-, Lebens- und Denkwelten Jugendlicher, ein Jugendkongress, eine Konferenz zu „Unser Wohlstand von morgen“, ein internationales Videoblog zu „Perspektiven der Jugend“ sowie das Programm „Wege in die Politik“ und ein Internetportal zum Thema, das aktuelle Studien, Entwicklungen und Veranstaltungen aufgreift.

Publikationen

„Die Zukunft selbst in die Hand nehmen“

Saudi-Arabien
Im absolutistischen Königreich Saudi-Arabien steckt politische und institutionelle Teilhabe nach wie vor in Kinderschuhen. Dennoch gibt es immer mehr junge Visionäre, die sich ihren eigenen Weg in die Zukunft bahnen - entschlossen nehmen sie Einfluss auf das Geschick ihrer Generation. Gidon Windecker, Länderberichte, 14. Feb. 2016 mehr...

Partizipation oder doch nur Privilegien – wofür steht die Jugend am Golf ein?

Wie Politik für junge Menschen im 21. Jahrhundert aussieht – Golf-Staaten
Jahrelang gab es für die Jugend am Golf keinen bedeutenden Grund, den Anspruch zu erheben, das politische System mitgestalten zu wollen, garantierte der herrschende "contrat social" doch ein Leben mit jeglichen (materiellen) Annehmlichkeiten im Gegenzug für politische Abstinenz. Dieses Herrschaftsmodell kommt im 21. Jahrhundert nun jedoch ins Wanken. Gidon Windecker, Länderberichte, 5. Feb. 2016 mehr...

Technikfaszination braucht Demokratiekompetenz

Zur Jugendbeteiligung im Internet
Nur wenn zur Technikfaszination Demokratiekompetenz kommt, lassen sich die Chancen des Internets verantwortlich nutzen. So steht die im Netz gängige Währung des schnellen Klicks im Gegensatz zur notwendigen Reifezeit für demokratische Meinungsbildung. Stephan Eisel, 21. Dez. 2015 mehr...

Fachprogramm Schule & Jugend 2016

Du und Deine Stärken: Mitdenken, Mitreden, Mitgestalten
Mit spannenden und interessanten Workshops, Exkursionen und Planspielen, mit unseren JugendpolitikTagen, der Summer School oder im Gespräch mit Zeitzeugen – WIR möchten junge Menschen zum MITDENKEN, zum MITREDEN und zum MITMACHEN motivieren. Denn nur wer weiß wovon er spricht und was er will, kann glaubhaft mitdiskutieren und etwas bewegen. 11. Dez. 2015 mehr...

Alle Publikationen zum Thema (47)
Logo "Perspektive Jung" der Konrad-Adenauer-Stiftung

Kontakt

Abbildung
Stellv. Hauptabteilungsleiter Politik und Beratung | Leiter Team Innenpolitik
Nico Lange
Tel. +49 30 26996-3594
Fax +49 30 26996-3561
Nico.Lange(akas.de