Parteien

Die Erfolgsgeschichte der Bundesrepublik Deutschland ist auch eine Erfolgsgeschichte ihrer politischen Parteien.

Insbesondere die Volksparteien haben zu einem stabilen Parteiensystem und zu handlungsfähigen Regierungen beigetragen.

Die „Zukunft der Volksparteien“ ist ein Schwerpunktthema der Arbeit der Konrad-Adenauer-Stiftung. Die Konrad-Adenauer-Stiftung untersucht die parteiinternen und -externen Bedingungen, die Wahlerfolge der Volksparteien möglich gemacht haben und leitet daraus Perspektiven ab. Im Austausch mit der politikwissenschaftlichen Parteienforschung und der parteipolitischen Praxis diskutieren wir Strategien zur Stärkung der Volksparteien.

Im Format „Parteienmonitor“ berichten wir über aktuelle Entwicklungen in der bundesdeutschen Parteienlandschaft.

Gemeinsam mit europäischen Partnern setzt die Konrad-Adenauer-Stiftung sich wissenschaftlich fundiert mit rechts- und nationalpopulistischen Parteien in Europa auseinander. Dabei untersuchen wir insbesondere, welche Veränderungen und inhaltlichen Strategien der bestehenden Parteien dazu beitragen können, den Vormarsch populistischer Bewegungen in Europa aufzuhalten.

Publikationen

Premierministerin May angezählt

Der Parteitag der Tories und die Folgen
Der Parteitag der Tories in Manchester vom 1.- 4. Oktober 2017 sollte nach dem enttäuschenden Ergebnis der Wahl vom 8. Juni der politischen Neuorientierung und -justierung sowie der Selbstvergewisserung in der Partei dienen. Insbesondere Premierministerin May erhoffte sich hiervon eine Stärkung ihrer geschwächten Position. Das Ergebnis hätte kaum schlimmer ausfallen können. Hans-Hartwig Blomeier, Länderberichte, 10. Okt. 2017 mehr...

Parlamentswahlen in Tschechien

Weitere Umgestaltung des Parteiensystems in Sicht
Der europäische Wahlmarathon des Jahres 2017 wird am 20. und 21. Oktober mit der Parlamentswahl in der Tschechischen Republik enden. In den Umfragen führt die Bewegung ANO des Milliardärs Andrej Babiš deutlich, doch polizeiliche Ermittlungen gegen ihn sowie der andauernde Interessenskonflikt des Wahlfavoriten haben den Wahlkampf von Beginn an überschattet. Es zeichnet sich eine schwierige Regierungsbildung ab. Matthias Barner, Alena Resl, Länderberichte, 9. Okt. 2017 mehr...

Der Dorn in Macrons Auge

Senatswahlen in Frankreich
Das Superwahljahr in Frankreich war bisher geprägt vom Triumph Emmanuel Macrons und seiner Bewegung „En Marche!“. Bei den Präsidentschaftswahlen holte der 39-jährige in der Stichwahl 66 Prozent der Stimmen, bei den Wahlen zur Assemblée nationale konnte seine Bewegung „La République en marche“ (LREM) aus dem Stand eine historische Mehrheit von 309 Abgeordneten erlangen. Nino Galetti, Nele Katharina Wissmann, Tatjana Saranca, Länderberichte, 29. Sept. 2017 mehr...

Presseberichterstattung in Südafrika zur Bundestagswahl 2017

Die Bundestagswahl 2017 stieß bereits im Vorfeld auf großes Interesse seitens der südafrikanischen Medien. Wochen im Voraus berichteten sie über den Wahlkampf in Deutschland, Umfrageergebnisse und Prognosen und verfolgten die Bundestagswahl in Deutschland am vergangenen Sonntag. 28. Sept. 2017 mehr...

Alle Publikationen zum Thema (113)

Externe Linktipps

Kontakt

Abbildung
Koordinator Politikanalysen und Parteienforschung
Dr. habil. Karsten Grabow
Tel. +49 30 26996-3246
Fax +49 30 26996-3551
Karsten.Grabow(akas.de
Abbildung
Leiterin des Teams Empirische Sozialforschung und stellvertretende Hauptabteilungsleiterin
Dr. Viola Neu
Tel. +49 30 26996-3506
Fax +49 30 26996-3551
Viola.Neu(akas.de
Abbildung
Koordinator Innenpolitik
Tobias Montag
Tel. +49 30 26996-3377
Fax +49 30 26996-3551
tobias.montag(akas.de
Abbildung
Koordinatorin für Demokratie, Parteien und Gesellschaft
Franziska Fislage
Tel. +49 30 26996 3499
Franziska.Fislage(akas.de