F.A.Z.-KAS-Debatte zur Internationalen Politik

Komplexen Fragen auf den Grund gehen

Mit der „F.A.Z.-KAS-Debatte zur Internationalen Politik” soll ein Beitrag geleistet werden, um in Deutschland die wichtige Diskussion zu außenpolitischen Themen zu stärken. Diese Debatte soll gerade nicht auf Berlin begrenzt sein. Deshalb gehen wir in die Bundesländer. Dort greifen wir wichtige außenpolitische Themen mit Korrespondenten der F.A.Z., Auslandsmitarbeitern der Konrad-Adenauer-Stiftung sowie weiteren Gästen auf. In der „F.A.Z.-KAS-Debatte zur Internationalen Politik” kommen zwei Partner zusammen, die in internationalen Angelegenheiten über umfangreiche Erfahrungen und Kenntnisse verfügen: Die Konrad-Adenauer-Stiftung unterhält mehr als 80 Büros im Ausland. Die Frankfurter Allgemeine Zeitung analysiert mit anerkannter außenpolitischer Expertise seit vielen Jahren die internationale Politik. Dabei suchen wir auch das direkte Gespräch mit dem Publikum. Wir freuen uns auf Sie!

Literatur-Tipps
  • Die 7. F.A.Z.-KAS-Debatte thematisiert die Zeitwende in Amerika - Donald Trump im Weißen Haus. Einschätzungen sowie Analysen zu den Präsidentschafts­wahlen in den U.S.A bietet unser Dossier.
    Mehr...
  • Die 6. F.A.Z.-KAS-Debatte widmete sich der Frage: Brauchen wir London? Hintergründe zum Brexit bietet unser Auslandsbüro Großbritannien.
    Mehr...
  • Publikationen

    Trump ist bloß die Krönung

    Die Polarisierung der US-Politik als Ergebnis langfristiger Trends
    Donald Trump steht kurz davor, von der republikanischen Partei zum Kandidaten für die Präsidentschaftswahlen Anfang November gekürt zu werden. Was noch vor wenigen Monaten als vollkommen abwegig abgetan wurde, scheint nun also tatsächlich Wirklichkeit zu werden. Wie aber konnte es so weit kommen? Um diese Frage zu beantworten, analysiert der Beitrag eine Reihe langfristiger Trends im politischen System der USA, die helfen sollen, das Phänomen Trump besser zu verstehen. Céline-Agathe Caro, Auslandsinformationen, 18. Juli 2016 mehr...

    Ein schwarzer Tag für Großbritannien und die EU

    Leave siegt beim EU-Referendum - Premierminister David Cameron tritt zurück
    In den frühen Morgenstunden des 24.6. stand das Ergebnis des EU-Referendums fest: mit 51,89 % setzte sich die Leave-Seite deutlich und entgegen der meisten Prognosen kurz vor der Wahl durch. Hans-Hartwig Blomeier, Länderberichte, 24. Juni 2016 mehr...

    F.A.Z.-KAS-Debatte
    Achtung
    Aktivieren Sie bitte JavaScript in Ihren Browsereinstellungen.
    Bitte laden Sie das Flash-Plugin hier, um den Inhalt zu sehen. ›

    April 2014: F.A.Z.-KAS-Debatte in Dresden zum Thema "Ist die EU für uns verzichtbar?"

    Kontakt

    Abbildung
    Teamleiter Team Politikdialog und Analyse
    Paul Linnarz
    Tel. 030 26996-3512
    Fax 030 26996 -5-3512
    Paul.Linnarz(akas.de