Politische Kommunikation

Kommunikationskompetenz stärken

Bild 1 von 22
IKPK14
Etabliertes, jährliches politisch-kommunikatives Highlight: die Internationale Konferenz für politische Kommunikation, kurz IKPK, in Berlin.

Politik wird immer komplexer und gleichzeitig immer schnelllebiger. Das Internet bietet gerade Politikern neue Möglichkeiten, blitzschnell eigene Botschaften zu verbreiten und auf Ereignisse zu reagieren. Gleichzeitig kann man aber auch leicht zum Objekt negativer Stimmungsmache werden. Für den Bürger ist es dank Internet möglich, sich eigenständig zu informieren und aktiv an Entscheidungsprozessen zu beteiligen. Allerdings erschwert die Flut an Informationen oft die Orientierung. Nicht alles, was im Netz gepostet wird, ist wahr. Das muss man vor allem jungen Zielgruppen von Zeit zu Zeit in Erinnerung rufen.

Mehr denn je ist die kommunikative Kompetenz eine Schlüsselqualifikation im politischen Alltag. Das Angebot der Abteilung Politische Kommunikation bietet vielfältige Formate zur Professionalisierung. Zu den Klassikern gehören Workshops zur politischen Rhetorik und zur Pressearbeit. In Medientrainings erwerben unsere Teilnehmer die Kompetenz, politische Botschaften zu entwickeln und sich routiniert vor Kamera und Mikrofon zu bewegen. Personal Branding zielt darauf, durch stimmige und authentische Kommunikation das eigene Image in den Köpfen des Zielpublikums zu verankern. Neue Trends in der Web-und Online-Praxis sind ein Schwerpunkt im Programm der Politischen Kommunikation, denn nur, wer auf dieser Klaviatur spielen kann, erreicht die Zielgruppen der Zukunft. Neben den Seminaren in den Bildungszentren und vor Ort bieten wir auch Webinare, an denen Sie bequem von zu Hause aus teilnehmen können.

In unseren Themenkursen und Kurzzeitveranstaltungen bieten wir kontroverse Diskussionen zu aktuellen medienpolitischen und netzpolitischen Fragestellungen wie z.B. Zukunft des Journalismus, Cyber-Security oder Bürgerbeteiligung. Wir beobachten Wahlkampagnen im In- und Ausland und werten die Ergebnisse für Sie aus. Ein Blick über den Atlantik gehört ebenso zu unserem Programm wie die Analyse aktueller Trends in europäischen Nachbarländern.

Publikationen

Buenos Aires-Briefing Oktober 2017

Die Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. in Argentinien möchte allen Interessierten einen besseren Zugang zu den politischen Ereignissen des Landes ermöglichen. Dafür veröffentlichen wir monatlich ein kurzes Briefing mit den wichtigsten Nachrichten aus dem Land. Diese Ausgabe fasst die wichtigsten Ereignisse des Monats Oktober zusammen. Olaf Jacob, 2. Nov. 2017 mehr...

Interview: Europa nach den Bundestagswahlen

Der Vorsitzende der EVP-Fraktion im Europäischen Parlament: Wie wir unseren "European Way of Life" verteidigen
Manfred Weber, Ralf Thomas Baus, Die Politische Meinung, 27. Okt. 2017 mehr...

Wahljahr der Wendungen

Eine erste Einordnung
Viola Neu, Die Politische Meinung, 27. Okt. 2017 mehr...

Nur scheinbar ruhig

Unterschiede zwischen den Wahlkämpfen 2013 und 2017
Thomas Petersen, Die Politische Meinung, 27. Okt. 2017 mehr...

Alle Publikationen zum Thema (78)

Kontakt

Abbildung
Leiterin Politische Bildung der Konrad-Adenauer-Stiftung
Dr. Melanie Piepenschneider
Tel. 030 26996 -3576
Fax 030 26996 -53576
Melanie.Piepenschneider(akas.de