Israel-Deutschland

50 Jahre diplomatische Beziehungen - Eine „Wunder“volle Partnerschaft

Am 12. Mai 2015 jährt sich eines der größten Wunder der deutschen Geschichte, die Aufnahme der diplomatischen Beziehungen zwischen Deutschland und Israel zum fünfzigsten Mal. Dank des Einsatzes von Staatsmännern wie Konrad Adenauer, Ludwig Erhard und David Ben Gurion, aber auch der Zivilgesellschaften beider Seiten, ist aus einem schwierigen Verhältnis nach dem 2. Weltkrieg eine einzigartige Freundschaft, aus historischer Verantwortung tiefe Partnerschaft geworden.

Mit zahlreichen Veranstaltungen in Deutschland, aber auch in Israel, möchte die Konrad-Adenauer-Stiftung an dieses historische Datum erinnern und gleichzeitig zeigen, dass die Verbindung zwischen den beiden Ländern nicht allein durch diplomatische Beziehungen lebt, sondern auch durch die zahllosen Menschen und Initiativen, die seit fünfzig Jahren die deutsch-israelische Partnerschaft kontinuierlich intensivieren und vertiefen.

Im Zeitraum vom 26. April bis 03. Mai 2015 finden viele Aktivitäten der Konrad-Adenauer-Stiftung zum Thema Deutschland und Israel statt. Aber auch darüber hinaus, verteilt über das ganze Jahr, führt die Stiftung interessante Veranstaltungen und Seminare mit israelischen Persönlichkeiten aus den unterschiedlichsten Bereichen des öffentlichen Lebens durch, die einen Einblick in die Situation vor Ort geben und Chancen für die Zukunft dieser „Wunder“vollen Partnerschaft aufzeigen.

Publikationen

Deutsch-Israelische Regierungskonsultationen

Die Gemeinsamkeiten überwiegen
Zum sechsten Mal fanden am 16. Februar 2016 die deutsch-israelischen Regierungskonsultationen statt. In Berlin traf sich die vom israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu angeführte elfköpfige Delegation zunächst in kleinem Kreis mit Bundeskanzlerin Angela Merkel. Anschließend wurde in Anwesenheit der Ressortminister und Regierungsvertreter über die gegenwärtige bilaterale Zusammenarbeit gesprochen sowie über Bereiche in denen künftig noch intensiver kooperiert werden kann. Es spricht für die Qualität der Beziehungen, dass dabei auch Kritik sehr deutlich geäußert wurde. Michael Borchard, Anna Jandrey, Länderberichte, 23. Feb. 2016 mehr...

Essaywettbewerb deutsch-israelische Beziehungen

Der Gewinner des Essaywettbewerbs, Lavi Melman, hatte mit seinem gut recherchierten Essay die Frage nach der Zukunft der israelisch-deutschen Beziehungen den 1. Platz unserer Ausschreiben gewonnen und wird in 2016 diesen fiktiven Brief bei einer KAS Veranstaltung in Berlin vorstellen. 29. Nov. 2015 mehr...

Ziemlich beste Partner

Über die deutsch-israelischen Beziehungen
Jürgen Nielsen-Sikora, Die Politische Meinung, 24. Juni 2015 mehr...

Publikation: Sehen gleich Verstehen?

Erlebnisberichte der jungen Generation zum Besuch im Heiligen Land
KAS Israel freut sich, die Publikation „Sehen gleich Verstehen – Erlebnisberichte der jungen Generation zum Besuch im Heiligen Land“ zu veröffentlichen. 14 Stipendiaten der KAS besuchten vom 16 bis zum 22. März 2014 das Heilige Land und traten in einen intensiven Dialog mit israelischen Akademikern, Entscheidungsträger in Politik und Gesellschaft. Im Rahmen der Publikation teilen die Stipendiaten ihre eigenen Gedanken zum deutsch-israelischen, zum europäisch-israelischen, zum israelisch-palästinensischen sowie zum christlich-jüdischen Dialog. 23. Juni 2015 mehr...

Alle Publikationen zum Thema (16)
50 Jahre diplomatische Beziehungen zwischen Israel und Deutschland