Griechenland-Krise - Publikationen

Griechenlands Rückkehr auf die politische Agenda

Griechenland zurück in der europäischen Aufmerksamkeit: Nachdem die griechische Staats- und Verschuldungskrise weniger aus der Realität als lediglich aus der internationalen Medienaufmerksamkeit verschwunden war, beginnt 2017 mit unangenehmen Erinnerungen. Susanna Vogt, Jeroen Kohls, Länderberichte, 9. Feb. 2017 mehr...

KAS katoptron #04 - The Greek Pension Tragedy: A case of failure in Governance

Eine Analyse der griechischen Rentenreform von Dr. Platon Tinios, außerordentlicher Professor an der Universität von Piräus und Senior Fellow an der London School of Economics - auf Englisch 14. Apr. 2016 mehr...

Proteste in Griechenland

Steuer- und Rentenreform verlangt der Bevölkerung einiges ab
In Griechenland gehen die Proteste gegen eine neue Rentenreform sowie Steuererhöhungen weiter. Verschiedene Branchengruppen wie die Landwirte, Beschäftigte im öffentlichen Nahverkehr und Journalisten streiken diese Woche. 3. Feb. 2016 mehr...

Ungewisse Zukunft für Griechenland

Susanna Vogt im Interview mit dem RBB-Inforadio
Vor Beginn der Flüchtlingskrise beherrschte in diesem Jahr ein Thema die Schlagzeilen: die Schuldenkrise Griechenlands. Im Juli stimmten in einem Referendum mehr als 60 Prozent der griechischen Wähler gegen das mit strengen Auflagen verbundene Sparprogramm aus Brüssel. Der Grexit, der Ausstieg Griechenlands aus der Euro-Zone lag in der Luft und konnte erst in letzter Sekunde bei einem EU-Gipfel abgewendet werden. Griechenland ist aus den Schlagzeilen verschwunden, doch sind auch die finanziellen Probleme verschwunden? Wo steht das immer noch hochverschuldete Griechenland jetzt? 30. Dez. 2015 mehr...

Jenseits der Absorption: Die Wirkung von EU-Strukturfonds in Griechenland

Publikation der KAS Griechenland in Zusammenarbeit mit der Hellenic University Association for European Studies 22. Dez. 2015 mehr...

Ursachen und Wege aus der griechischen Schuldenkrise

Diskussion über Griechenland und den Euro an der University California in Los Angeles
Die Stabilität des Euros und der Eurozone ist sowohl für Europa wie auch für die USA ein wichtiges Anliegen. Für die USA ist ein starker europäischer Partner bei der Bewältigung aktueller Herausforderungen zentral: eine einheitliche europäische Vertretung nach Außen wie eine starke Eurozone im europäischen Binnenmarkt. 20. Nov. 2015 mehr...

Zwischen Griechenland-Hilfen und Flüchtlings-Rettung

Die EU steht derzeit vor zwei Herausforderungen, die sie als Solidargemeinschaft auf eine harte Probe stellen
Im Zuge der Diskussionen über weitere Hilfen für Griechenland wurde das europäische Soli­darprinzip - nach dem kein EU-Mitglied in ei­ner Krise allein gelassen wird - infrage gestellt. Vor allem Deutschland wurde vorgeworfen, rücksichtslos eigene Interessen zu verfolgen. Dabei besteht unter den Mitgliedern der Eurozone Konsens, dass verantwortungsvolle Haushalts­politik und Wettbewerbsfähigkeit Grundlagen für Wachstum und Wohlstand sind; dass fiskali­sche Konsolidierung und strukturelle Reformen Voraussetzungen für eine Rückkehr zu Stabilität sind. Hans-Gert Pöttering, 8. Okt. 2015 mehr...

Griechenland: Zweite Runde für SYRIZANEL

Der griechische Wähler hat Demoskopen, Analysten und den heimischen Medien erneut – nach dem Referendum im Juli – ein Schnippchen geschlagen und mit deutlicherem Abstand als erwartet die alte zur neuen Regierung gemacht. Susanna Vogt, Iakovos Dimitriou, Jeroen Kohls, Länderberichte, 24. Sept. 2015 mehr...

Zwingend notwendiger Schwenk Richtung Realität

Griechenland hat zum zweiten Mal in diesem Jahr gewählt
Nach dem Sieg der Syriza-Partei bei der Parlamentswahl in Griechenland hat Regierungschef Tsipras seine zweite Amtszeit angetreten. 22. Sept. 2015 mehr...

Griechenland: Parlamentswahlen und unsichere Perspektiven

Zwischen Unentschlossenheit und parteipolitischer Enttäuschung
Nach turbulenten Sommermonaten und einem kurzen Wahlkampf gehen die Griechen am Sonntag mit gemischten Gefühlen zur Wahl: erneut dominieren Unentschlossenheit und parteipolitische Enttäuschung bei der Wahlentscheidung. Susanna Vogt, Jeroen Kohls, Iakovos Dimitriou, Länderberichte, 18. Sept. 2015 mehr...