Energie-, Klima- und Umweltpolitik - Publikationen

Newsletter "Fokus Chile"

Ausgabe 7 2016
Unser Newsletter "FOKUS CHILE" informiert Sie in regelmäßigen Abständen über aktuelle Geschehnisse im Bereich Politik, Wirtschaft und Kultur in Chile. Aktuelle Themen dieser Ausgabe: Protestmärsche gegen das kapitalgedeckte Rentensystem, Debatte um die Zukunft des regierenden Parteienbündnisses Nueva Mayoría, und: Energiewende am anderen Ende der Welt. Länderberichte, 16. Aug. 2016 mehr...

Auf dem Holzweg?

Deutsche Klimapolitik nach dem Pariser Abkommen
Das Pariser Abkommen hat die deutsche Klimaschutzdebatte neu belebt und Themen wie der Energiewende oder nationalen Klimaschutzzielen zusätzliche Aufmerksamkeit verschafft. Doch was lässt sich für Deutschland aus dem Pariser ­Abkommen tatsächlich ableiten? Wie kann Deutschland am effektivsten und effizientesten dazu beitragen, dass der globale Klimaschutz vorankommt – und wie eher nicht? Jasper Eitze, Auslandsinformationen, 18. Juli 2016 mehr...

An der Belastungsgrenze

Klimawandel und Ressourcenkonflikte als Herausforderungen für die Region Asien-Pazifik
Was in Europa befürchtet wird, ist in Asien bereits Realität: Bis zu 30 Millionen Menschen sind in der Region auf der Flucht. Klimaveränderungen, Energieknappheit und Konkurrenz um Rohstoffe verschärfen Konflikte innerhalb und zwischen den Staaten – ein Teufelskreis, der bisherige Entwicklungserfolge zunichtemachen könnte und von dessen Folgen auch Europa betroffen wäre. Peter Hefele, Eric Lee, Johannes Vogel, 18. Juli 2016 mehr...

Klima. Energie. Sicherheit.

Download der epub-Version
Zur aktuellen Ausgabe der Auslandsinformationen bieten wir Ihnen auch eine ePub-Version an. Sie können sie über den Link auf der rechten Seite bzw. unteren Seite herunterladen. Auslandsinformationen, 18. Juli 2016 mehr...

Klima. Energie. Sicherheit.

Die Gesamtausgabe steht Ihnen als PDF-Download zur Verfügung. Auslandsinformationen, 18. Juli 2016 mehr...

Editorial

Der Kampf gegen den Klimawandel ist nicht nur eine Frage der ökologischen Notwendigkeit, sondern auch eine Frage der ökonomischen Vernunft. Er ist eine Frage der Generationengerechtigkeit, eine Frage der Menschlichkeit und eine Frage der Zukunft der Menschheit. Gerhard Wahlers, Auslandsinformationen, 18. Juli 2016 mehr...

Von Opposition zu Adaption

Energiesicherheit und wirtschaftlicher Wandel als Triebfeder für eine neue Klimapolitik am Golf?
Lange Zeit galt die konservative Position der Golf-Staaten in der internationalen Klimadiplomatie als Hindernis für den Klimaschutz, garantierten die Erlöse aus dem lukrativen Öl- und Gasgeschäft doch wirtschaftliche Prosperität und politische Stabilität. Mit dem Verhandlungsdurchbruch der COP21 in Paris deutet sich jedoch ein vorsichtiger Wandel an, der insbesondere von der zunehmenden Sorge um die eigene Energiesicherheit und sinkende Ölrendite getrieben wird. Gidon Windecker, Sebastian Pfülb, Auslandsinformationen, 18. Juli 2016 mehr...

Klimawandel und Energiesicherheit im Anthropozän

Afrika im Lichte des Pariser Klimaschutzabkommens
Die Folgen des Klimawandels sind in Afrika ganz besonders zu spüren. Der Kontinent, der Heimat für etwa 1,2 Milliarden Menschen ist, von denen viele unterhalb der Armutsgrenze leben, erleidet zunehmend Dürren und sintflutartige Regenfälle. Die Umsetzung der Pariser Vereinbarung zum Klimaschutz vom Dezember 2015 wird ganz wesentlich davon abhängen, welche Schritte afrikanische Staaten unternehmen werden, um ihre weitere Entwicklung bei gleichzeitig möglichst geringer Emission von Treibhausgasen voranzutreiben. Oliver C. Ruppel, Arne Wulff, Auslandsinformationen, 18. Juli 2016 mehr...

Sicherheitsrisiko Klimawandel

Neue (alte) Konflikte in Lateinamerika
Die Realität des Klimawandels hat Lateinamerika fest im Griff. Hurrikane, schmelzende Gletscher, Dürren und Überschwemmungen sind dabei nur die medial sichtbaren Bilder. Die steigenden Risiken in der Stromversorgung und der wachsende Anpassungsdruck in den Megacities kommen erst langsam zum Vorschein. Zudem steht die Sicherheitspolitik angesichts sich verschärfender Konflikte in der Wasser- und Landnutzung vor neuen Herausforderungen. Christian Hübner, Auslandsinformationen, 18. Juli 2016 mehr...

Am Scheideweg

Die Rolle der erneuerbaren Energien in Kasachstans gesamtwirtschaftlicher Entwicklung
Vielen Entwicklungs- und Transformationsstaaten ist die Verheißung des Rohstoffreichtums heute längst zur Bürde geworden. Zunächst wurde dem „Rausch des schnellen ­Geldes“ die angestammte Wirtschaft geopfert, dann wurde der Reichtum aus Rohstoffen nur zu einem Reichtum für Wenige. Und schließlich wurde versäumt, eben diesen ­Reichtum für eine erfolgversprechende Weiter­entwicklung der Wirtschaft zu nutzen. Geht Kasachstan einen anderen Weg? Thomas Helm, Nicolas Scholz, Auslandsinformationen, 18. Juli 2016 mehr...