Umwelt, Klima und Energie - Publikationen

Werbeträger und PR-Knüller: Urban Gardening und Urban Farming sind angesagt

Sie sind hipp und liegen im Trend: Dach- oder Gebäudefarmen in der Stadt. InFarming, Zero Acreage Farming oder vertikale Landwirtschaft nennen sich die wissenschaftlichen Konzepte. In Deutschland eher noch selten, sind sie in Nordamerika bereits häufiger zu finden: Restaurants bauen auf dem Dach Kräuter und Gemüse für die eigene Küche an, kommerzielle Dachfarmen verkaufen ihre Erzeugnisse lokal oder regional, Obdachlose pflegen den Dachgarten einer karitativen Einrichtung, werden eingebunden und gefördert, tragen gleichzeitig zur Versorgung der Kantine mit frischem Obst und Gemüse bei. Rita Schorpp, Veranstaltungsbeiträge, 15. Apr. 2014 mehr...

Europäische Klima- und Energieziele für 2030: Welches Signal sendet die EU weltweit?

Fachkonferenz in der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung: Europa im Dialog mit internationalen Partnern
Vor dem Hintergrund des EU-Gipfels von Ende März und dem kürzlich veröffentlichten zweiten Teil des Weltklimareports des IPCC lud die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) am 1. April 2014 zu einer Fachkonferenz mit dem Thema „Europäische Klima- und Energieziele für 2030: Welches Signal sendet die EU weltweit?“ ein. Veranstaltungsbeiträge, 9. Apr. 2014 mehr...

Chengdu – auf dem Weg zu einer nachhaltigen Stadtentwicklung

Mit dem Projekt "Urban Campus Chengdu 2014" fördert die KAS Shanghai kreative Projektideen zum Thema Urbanisierung in Chengdu, die in ihrem Ergebnis Konzepte für eine nachhaltige Gestaltung des städtischen Raums vermitteln sollen. Veranstaltungsbeiträge, 9. Apr. 2014 mehr...

Von den Erfahrungen der Energiewende in Deutschland profitieren

MdL Dieter Dombrowski, Vorsitzender der CDU/CSU Umweltsprecher, und Mexikos Parlamentarier tauschen sich aus.
Die KAS lud gemeinsam mit GLOBE Mexiko und PAN-Parlamentariern den Landtagsabgeordneten und Vorsitzenden der CDU/CSU-Umweltsprecher, Dieter Dombrowski, für den 19. und 20.03. zu einer Informationsreise zum Thema „Deutschlands Energiewende“ ein. Ziel war es, die involvierten politischen Entscheidungsträger im Vorfeld der Verhandlungen um die sogenannten „nachgeordneten Gesetze“ der Energiereform für die Wichtigkeit einer nachhaltigen Energiepolitik, welche sowohl auf die Energiesicherheit aber auch auf Wirtschaftlichkeit und Umweltverträglichkeit ausgerichtet ist, zu sensibilisieren. Janina Grimm-Huber, Veranstaltungsbeiträge, 8. Apr. 2014 mehr...

Dreifache Herausforderung: Emissionsminderung, Energieeffizienz, Energiemix

Präsentation der Studie "Die Herausforderung nachhaltiger Entwicklung"
In Zusammenarbeit mit den akademischen Partnern FIEL und der Katholischen Universität Uruguay stellte das Regionalprojekt SOPLA am 02.04.2014 in Montevideo die jüngste Studie mit dem Titel "Die Herausforderung nachhaltiger Entwicklung in Lateinamerika" vor. Dabei setzen die Wirtschaftswissenschaftlerinnen Cecilia Plottier (Universität Uruguay) und Mónica Panadeiros (FIEL) die inhaltlichen Schwerpunkte, während Raúl Sendic, ehemaliger Präsident der Administración Nacional de Combustibles, Alcohol y Portland (ANCAP) und renommierte Unternehmer, eine politische Analyse vornahm. Veranstaltungsbeiträge, 8. Apr. 2014 mehr...

"Nicht auf dem Erreichten ausruhen"

Europa im Klima-Dialog mit internationalen Partnern
Europa ist bei Klima- und Energiepolitik weltweit Vorreiter, vor allem Deutschland als Hochindustrieland mit seiner Energiewende findet internationale Aufmerksamkeit. Über die Wahrnehmung der europäischen Schritte als Vorbild sprachen internationale Experten aus den USA, China, Russland und Lateinamerika in der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung. Veranstaltungsbeiträge, 2. Apr. 2014 mehr...

Wahrnehmungen der deutschen Energiewende in Schwellenländern

Ergebnisse einer qualitativen Expertenbefragung in Brasilien, China und Südafrika
Die vorliegende Studie ist im Auftrag der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) e.V. von infratest dimap durchgeführt worden. Auf Grundlage eines Leitfadens wurden im Zeitraum vom 5. November 2012 bis 18. Januar 2013 insgesamt 121 telefonische Interviews in Brasilien, China und Südafrika geführt. Die Studie ist gerade ins Portugiesisch übersetzt worden und steht unten zum Herunterladen bereit. 1. Apr. 2014 mehr...

Flyer des Regionalprogramms Klimawandel, Umwelt und Energiesicherheit in Lateinamerika.

Hier können Sie den Flyer herunterladen (nur auf Englisch): Karina Marzano Franco, 31. März 2014 mehr...

Was bedeutet die Energiewende für MV?

Podiumsdiskussion in Schwerin Silke Bremer, Veranstaltungsbeiträge, 27. März 2014 mehr...

Risiken und Auswirkungen des Klimawandels für costaricanische Unternehmen

Am 18. Februar fand das erste Treffen des Arbeitskreises zum Anpassung an den Klimawandel statt, den die Konrad-Adenauer-Stiftung zusammen mit AED (Asociación Empresarial para el Desarrollo, Unternehmerverband für Entwicklung) . In dieser Sitzung wurden die ökologischen Herausforderungen und die aktuelle Lage des Klimawandels in Costa Rica vorgestellt. Vanessa Clarke, Veranstaltungsbeiträge, 27. März 2014 mehr...

Kontakt

Abbildung
Koordinator Umwelt-, Klima- und Energiepolitik
Dr. Christian Hübner
Tel. +49 30 26996 3574
christian.huebner(akas.de