Bildung - Publikationen

Seite 2 von 30Zur Seite 1

Präsident Trump und die Folgen für die Wissenschaftspolitik

Unter Präsident Trump wird sich der Wissenschaftsstandort USA stärker verändern als dies bisher der Fall war. Es gibt Anzeichen, dass Wissenschaft und Forschung in der amerikanischen Politik an Priorität verlieren und sich ihre Rahmenbedingungen verschlechtern werden. Die USA waren bisher für Forscher aus der ganzen Welt ein besonders interessanter Standort. Aufgrund der sich andeutenden Veränderungen könnte die Attraktivität nachlassen. Denise Feldner, Analysen und Argumente, 14. Juni 2017 mehr...

Bessere Qualität für Kitas

Eltern beklagen nicht nur fehlende Kitaplätze, sondern auch die Qualität der Kindertageseinrichtungen. Diese ist, wie Studien bestätigen, mehrheitlich nur mittelmäßig. Eltern wünschen sich einheitliche Qualitätsstandards. Diese werden im vorliegenden Papier näher erläutert und die Investitionen berechnet. Ilse Wehrmann, Christine Henry-Huthmacher, Analysen und Argumente, 24. Mai 2017 mehr...

Wildwuchs in der Bachelorlandschaft?

Die Zahl der Studiengänge in Deutschland ist auf mehr als 18.000 angewachsen. Für Studieninteressierte ist es nicht leicht, den richtigen Studiengang auszuwählen und für Unternehmen wird es schwieriger, geeignete Absolventen mit dem erforderlichen Know-how zu finden. Ist die überbordende Vielfalt von Bachelorstudiengängen sinnvoll? Weshalb gibt es so viele Studiengänge in Deutschland und wie kann die Fülle besser reguliert werden? – ERSCHEINT AUSSCHLIESSLICH ONLINE Manfred J. Hampe, Analysen und Argumente, 9. Mai 2017 mehr...

Ist ein Bildungskanon noch zeitgemäß?

Bildung und Wissen sind Deutschlands wichtigstes Zukunftskapital. Das schließt nicht nur arbeitsmarktrelevantes Wissen ein, das der Berufsbefähigung dient, sondern die umfassende Bildung der Persönlichkeit. Bildung ermöglicht Teilhabe – gesellschaftlich, politisch, kulturell und wirtschaftlich –, und Bildung trägt zum gesellschaftlichen Zusammenhalt bei. Was müssen Schülerinnen und Schüler heute lernen? Was brauchen sie, um sich in einer zunehmend komplexeren Welt orientieren zu können? Was gehört in einen zeitgemäßen Bildungskanon? Nadine Poppenhagen, Norbert Arnold, Leonard Dung, Analysen und Argumente, 24. Apr. 2017 mehr...

Politische Bildung an Schulen und ihr Beitrag zu sozialer Kohärenz und nationaler Aussöhnung in der Côte d’Ivoire

Ergebnisse eines Rundtischs der KAS in Abidjan in Zusammenarbeit mit dem DAAD
Demokratisches Bewusstsein wird nicht vererbt, sondern muss immer wieder neu von Generation zu Generation vermittelt werden. Das verlorene Jahrzehnt in der Côte d’Ivoire, der Bürgerkrieg und die politische Spaltung haben auf dramatische Weise vor Augen geführt, dass Demokratie eine Herausforderung im Lande bleibt. Vor diesem Hintergrund lud die KAS in Abidjan in Kooperation mit dem DAAD zu einem Rundtisch ein, um über die Rolle politischer Bildung an Schulen bei der Ausbildung eines demokratischen Selbstverständnisses zu diskutieren. Die Ergebnisse wurden in einer Publikation zusammengefasst. Valentin Katzer, 9. Feb. 2017 mehr...

Die duale Ausbildung in Costa Rica

Möglichkeiten und Chancen eines Modelltransfers
Abschlussarbeit einer Praktikantin. Beiträge externer Autoren geben nicht unbedingt die Meinung der Konrad-Adenuaer-Stiftung wieder. Kay Westenberger, 31. Jan. 2017 mehr...

Konrad Adenauer Summer Schools

Ferien und doch Lust auf Politik!
Jedes Jahr lädt das Büro Bundesstadt Bonn der Konrad-Adenauer-Stiftung über 300 Schülerinnen und Schüler aus Nordrhein-Westfalen in den Sommer- bzw. Herbstferien zu den beliebten Konrad Adenauer Summer Schools ein. Auswahlkriterium sind die Empfehlungen der Lehrerinnen und Lehrer. 31. Jan. 2017 mehr...

Hochschulgovernance

Best-Practice-Beispiele
Hochschulen stehen u. a. vor den Aufgaben der Exzellenz in Forschung und Lehre, der Schärfung ihres Profils und der internationalen Wettbewerbsfähigkeit. Dafür benötigen Hochschulen Freiräume. Eine moderne Governance ist unbedingte Voraussetzung für handlungsfähige Hochschulen. Unterschiedliche Wege führen dabei zum Ziel. Die vorliegenden Best-Practice Beispiele veranschaulichen unterschiedliche Ansätze der Hochschulsteuerung. Nadine Poppenhagen, Jan-Hendrik Olbertz, Sascha Spoun, Sebastian Weiner, Bernhard Eitel, Hans Jürgen Prömel, Dieter Lenzen, 16. Jan. 2017 mehr...

Hochschulautonomie

Von staatlichen Anstalten zu freien und Freiheit gewährenden Hochschulen
Wissenschaft bestimmt in zunehmendem Maße Gesellschaft und Wirtschaft. Ihre Ergebnisse sind entscheidend für die Bewältigung der großen Zukunftsaufgaben auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene. Hochschulen bewahren und erzeugen Wissen und geben es weiter. Wissenschaft vermittelt uns innovative Produkte und Dienstleistungen ebenso wie gesellschaftliche Orientierung. Die künftigen gesellschaftlichen Herausforderungen in Deutschland, Europa und in der Welt lassen sich nicht mit weniger, sondern nur mit mehr Wissenschaft bewältigen. Norbert Arnold, Ralf Bartenschlager, Gregor Bucher, Uwe Cantner, Klaus Dicke, Dietmar Ertmann, Peter Frankenberg, Josef Lange, Cornelis Menke, Volker Meyer-Guckel, Andreas Meyer-Lindenberg, Detlef Müller-Böling, Hans Müller-Steinhagen, Jan-Hendrik Olbertz, Ernst Th. Rietschel, Brigitte Schlegelberger, Charlotte Schubert, Björn Schumacher, Michael Stückradt, 1. Jan. 2017 mehr...

Fachprogramm Schule & Jugend 2017

Du und Deine Stärken: Mitdenken, Mitreden, Mitgestalten
MITDENKEN. MITREDEN. MITGESTALTEN – Unter diesem Motto möchten wir junge Menschen motivieren, Politik und Gesellschaft neu zu denken: inspirieren statt desillusionieren, integrieren statt ignorieren und mitmachen statt weggucken. Oder ganz nach Konrad Adenauer: „das Unmögliche möglich machen.” 19. Dez. 2016 mehr...