Zuwanderung und Integration - Publikationen

Die Bedeutung der Religionsfreiheit für die Sicherheits- und die Integrationspolitik

Die Publikation beschäftigt sich mit der Bedeutung von Religionsfreiheit unter dem besonderen Gesichtspunkt der Sicherheits- und Integrationspolitik. – ERSCHEINT NUR ONLINE! Christian Walter, Analysen und Argumente, 13. Sept. 2016 mehr...

Integrationspolitik in Schweden

Die schwedische Migrations- und Integrationspolitik wird international oft als progressiv und ambitioniert wahrgenommen. Wegen des großen Andrangs von Flüchtlingen wurde die jahrelang großzügige Asylpolitik teilweise revidiert und die Integrationspolitik intensiviert. Integration ist eine Querschnittsaufgabe unter der Federführung des Arbeitsmarktministeriums. Die Durchführung liegt vornehmlich bei der Arbeitsagentur und den Kommunen. Der folgende Beitrag geht der Frage nach, welche Integrationsangebote sich in Schweden bewährt haben und welche Herausforderungen es gibt. ERSCHEINT NUR ONLINE! Bernd Parusel, Analysen und Argumente, 7. Sept. 2016 mehr...

Integrationspolitik in Frankreich

Welche Lehren für Deutschland?
Besonders im Lichte der jüngsten Anschläge genießt die französische Integrationspolitik in Deutschland und Europa keinen guten Ruf. Dabei ist Frankreich seit dem 19. Jahrhundert ein erfahrenes Einwanderungsland. Integrationsfragen hängen eng mit dem besonderen republikanischen Selbstverständnis der Nation zusammen und wurden in den 1980er Jahren fester Bestandteil der Politik. Das Papier geht der Frage nach, wie es zu den gegenwärtigen Problemen im Land kommen konnte, und welche Lehren sich daraus für Deutschland ziehen lassen. - ERSCHEINT NUR ONLINE! Benedict Göbel, Analysen und Argumente, 7. Sept. 2016 mehr...

Für ein anlassbezogenes Burka-Verbot

Religionsfreiheit und Integrationsnotwendigkeit gleichermaßen gerecht werden
Bei der Debatte um die Vollverschleierung gilt es, abseits aller Emotionen nüchtern die Fakten und rechtlichen Möglichkeiten zu bewerten. Innenminister Thomas de Maizière weist zu Recht darauf hin, dass es dem Freiheitsverständnis des Grundgesetzes widerspricht, alles zu verbieten, was uns nicht gefällt. Andererseits gibt es keine unbeschränkte Freiheit: Grenzen setzen der Respekt vor der Freiheit des Anderen und die Akzeptanz der Grundlagen unserer freiheitlichen Demokratie. Stephan Eisel, 23. Aug. 2016 mehr...

Meilenstein oder Papier des Misstrauens?

Zum neuen Integrationsgesetz
Katharina Senge, Die Politische Meinung, 12. Aug. 2016 mehr...

Verabschiedung der Genfer Flüchtlingskonvention

Mit der Verabschiedung des „Abkommens über die Rechtsstellung der Flüchtlinge“ vom 28. Juli 1951 reagierten die Unterzeichnerstaaten auf die Flüchtlingskrise in Europa nach dem Zweiten Weltkrieg. Bis zum Jahr 2016 traten 147 Staaten dem Abkommen bei. Nach Angaben der UN hat die Konvention bislang zum Schutz von über 50 Millionen Menschen beigetragen. Christine Bach, 29. Juli 2016 mehr...

„Sprache ist die Drehscheibe für alles!“

Interview mit Prof. Dr. Hartmut Esser
Wie hängen Sprache und Identität zusammen? Wie kann Integration gelingen? Und welche Rolle spielt dabei der Erwerb der deutschen Sprache? Der Soziologe Hartmut Esser beschäftigt sich seit Jahrzehnten mit diesen Fragen. Er ist unter anderem Leiter des Forschungsprojektes „Erwerb von sprachlichen und kulturellen Kompetenzen bei Migrantenkindern“ des Mannheimer Zentrums für Europäische Sozialforschung. 29. Juni 2016 mehr...

Weltflüchtlingstag der Vereinten Nationen am 20. Juni 2016

Etwa 60 Mio. Menschen befanden sich 2015 weltweit auf der Flucht – dies ist die höchste Zahl, die seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs von den Vereinten Nationen dokumentiert wurde. Am 20. Juni gemahnt der Weltflüchtlingstag, der anlässlich des 50-jährigen Bestehens des UN-Hochkommissariats für Flüchtlinge im Dezember 2000 ins Leben gerufen wurde, zum Gedenken an diejenigen, die infolge von politischer Verfolgung, Krieg und Katastrophen ihre Heimat verloren haben. Christine Bach, 20. Juni 2016 mehr...

Der Gesetzesentwurf für ein Integrationsgesetz

Zusammenfassung und Kommentar
Unter dem Motto des ‚Förderns und Forderns‘ versteht sich das Integrationsgesetz als Reaktion auf den im Zuge der Flüchtlingskrise entstandenen Handlungsbedarf. Es soll bestehende Bestimmungen anpassen und Regelungslücken schließen. Benedict Göbel, 14. Juni 2016 mehr...

40 Jahre Europäische Volkspartei

Hans-Gert Pöttering im rbb Inforadio-Interview
Die Europäische Volkspartei (EVP) ist der Zusammenschluss der konservativen und christlich-demokratischen Parteien im Europäischen Parlament. Sie feiert heute ihr 40-jähriges Bestehen. Im Interview mit dem rbb Inforadio sprach Hans-Gert Pöttering darüber, was die EVP ausmacht und wie sie die großen Herausforderungen bewältigen kann. 30. Mai 2016 mehr...