DenkT@g 2017/18 - Publikationen

In Gedenken an die Opfer der Shoah

Offizieller Holocaust-Gedenktag, KAS 'Denkt@g', Kunst aus dem Holocaust in Berlin
"Die hier gezeigten Bilder mahnen uns ‑ jedes Bild auf seine eigene Art und Weise ‑, das, was geschehen ist, für immer im Gedächtnis zu behalten, das Andenken an die Opfer zu bewahren und uns mit ganzer Kraft für das 'Nie wieder!' einzusetzen". (Bundeskanzlerin Angela Merkel, 25. Januar 2016) Anna Jandrey, 27. Jan. 2016 mehr...

„Zweitzeugen“ gesucht

Die Erinnerung an Auschwitz wächst einer neuen Generation zu
Sven Felix Kellerhoff, Die Politische Meinung, 11. Feb. 2015 mehr...

Internationaler Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust

Größte israelische Delegation seit Gründung des Staates Israel reist nach Auschwitz
Am Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust, dem 69. Jahrestag der Befreiung des KZ Auschwitz-Birkenau durch die Rote Armee (27. Januar 1945), wird die größte israelische Delegation seit Gründung des Staates Israel nach Auschwitz reisen, um dort der Opfer der Schoah zu gedenken. 24. Jan. 2014 mehr...

Israel gedenkt der Schoah

Der heutige Jom haSchoah, der Holocaust-Gedenktag, ist in Israel ein nationaler Trauertag. Es wird zwar gearbeitet, aber Orte des Vergnügens, wie Cafés und Kinos, bleiben geschlossen. Um 10.00 Uhr ertönen landesweit zwei Minuten lang die Sirenen, und der öffentliche Nahverkehr ruht während dieser Zeit. Seit Anfang der 1950er Jahre ist der Jom haSchoah fest in Israel etabliert. Er findet am 27. Nisan statt. Nach dem gregorianischen Kalender beginnt dieser Tag 2012 mit dem Sonnenuntergang am 18. April. 19. Apr. 2012 mehr...

Februar 1/2008

Aus dem Inhalt: Informationsportal zur Präsidentschaftswahl in den USA, Der Islam in den Gesellschaften Schwarzafrikas - Herausforderungen und Antworten, Der Neoliberalismus der 30er Jahre: Wurzel der Sozialen Marktwirtschaft, Das Gemeinwohl in einer globalisierten Welt, Neuerscheinungen Newsletter, 29. Jan. 2008 mehr...

Dezember/Januar 10/2007

Aus dem Inhalt: Chinesische und europäische Entwicklungszusammenarbeit mit Afrika, Die 68er und die Folgen, Hommage für Birgit Keil, "Hinsehen, einmischen, mitmachen!" KAS-Jugendwettbewerb Denkt@g 2008, Eingeschlossen, abgeriegelt. Die Grenze durch Deutschland 1945 bis 1989, Neuerscheinungen Newsletter, 28. Nov. 2007 mehr...

Februar 1/2007

Aus dem Inhalt: Schwerpunkt: Energiepolitik, Denkt@g - ein ausgezeichneter Ort im Land der Ideen, Petra Morsbach erhält Literaturpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung 2007, Muslime als Staatsbürger. Bürgerschaftliches Engagement aus internationaler Perspektive, Die Zukunft der europäisch-russischen Beziehungen nach 2007, Kulturabend "Dänemark" Newsletter, 26. Jan. 2007 mehr...

Dezember/Januar 10/2006

Aus dem Inhalt: KAS-Demokratiereport 2007, DenkT@g. Der KAS-Internet-Wettbewerb für junge Leute, Was eint uns? Verständigung der Gesellschaft über gemeinsame Grundlagen, Integration und Demographie. Lösungsansätze für die neue soziale Frage, NATO after the Riga-Summit, Neue Broschüren zum Herunterladen, Neuerscheinungen Newsletter, 24. Nov. 2006 mehr...

Mit Spaß ernste Themen bearbeitet

Schülerwettbewerb „DenkT@g im Internet“ entschieden
Es kommt auf rechtzeitige Gegenwehr an.“ So die Mahnung von Bundespräsident Prof. Roman Herzog am 27. Januar 1997. Vor Mitgliedern des Deutschen Bundestags präzisierte er sein Anliegen: Es sei das Allerwichtigste, „der Jugend den Blick zu schärfen“ für die Anfänge von Rassismus und Totalitarismus. Willi Müller, Einblicke, 15. Feb. 2001 mehr...