Demokratieförderung - Publikationen

Neue KAS-Forschungsassistentin Philine Scholz stellt sich vor

Hiermit möchte ich mich gerne als neue Forschungsassistentin im Büro der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) in Johannesburg vorstellen. Derzeit studiere ich Internationale Studien: Friedens- und Konfliktforschung an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main. Während meiner Zeit in Südafrika und bei der KAS möchte ich mich insbesondere mit der südafrikanischen Flüchtlingspolitik auseinandersetzen. 16. März 2017 mehr...

Kauf von Wählerstimmen in Kenia

Voter Bribery as an Election Malpractice in Kenya
Das Länderprojekt Kenia der KAS hat 2016, in Zusammenarbeit mit dem Centre for Multi-Party Democracy (CMD), eine Studie in zehn Counties Kenias durchgeführt, in der es darum ging, die weitverbreitete Praxis des Kaufs von Wählerstimmen empirisch zu untersuchen. Dies ist die erste Studie, welche belastbare statistische Daten zu diesem Phänomen in Kenia bereitstellt. Von 514 der befragten Personen gaben 56% an, dass sie schon einmal Geld von einem Kandidaten für ein politisches Amt entgegengenommen hätten. 24% der befragten Personen gaben zu, bereits aktiv Wählerstimmen gekauft zu haben. 24. Feb. 2017 mehr...

Schwankende Wahlbeteiligung

Internationale Erfahrungen zur Wahlbeteiligung und mögliche Reformansätze
Die Wahlbeteiligung schwankt unter den EU-Mitgliedern erheblich. Bei den jeweils letzten Wahlen zu den nationalen Parlamenten der 28 Mitgliedstaaten lagen Tiefst- und Höchstwert der Wahlbeteiligung bei 41,8 Prozent (Rumänien) und 93 Prozent (Malta). Die durchschnittliche Wahlbeteiligung bei den jeweils letzten Wahlen zum nationalen Parlament lag EU-weit bei 66,5 Prozent. In Deutschland ist die Wahlbeteiligung im internationalen Vergleich nach wie vor überdurchschnittlich hoch. Und: Reformen im Ausland haben bisher nicht zu einem signifikanten Anstieg der Wahlbeteiligung beigetragen. Franziska Fislage, Karsten Grabow, Analysen und Argumente, 17. Nov. 2016 mehr...

Angst vor Veränderung

Kolumbianer lehnen Friedensvertrag mit der FARC ab
Skeptiker hatten es befürchtet, die letzten Meinungsumfragen hatten es erahnen lassen und am Abend des 2. Oktober wurde es zur Gewissheit. In der Volksbefragung zu dem kürzlich ausgehandelten und von der Regierung und der FARC-Guerilla am 26. September unterschriebenen Friedensvertrag, sagte eine knappe Mehrheit von 50,25 Prozent der 12,8 Millionen teilnehmenden Kolumbianern „Nein“. Hubert Gehring, Margarita Cuervo, Länderberichte, 2. Okt. 2016 mehr...

Neue KAS-Forschungsassistentin Julia Hugenschmidt stellt sich vor

Hiermit möchte ich mich als neue Forschungsassistentin im Büro der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) in Johannesburg vorstellen. Ich bin Studentin an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, wo ich aktuell das fünfte Semester in Soziologie und Politikwissenschaften absolviere. Ich freue mich sehr darüber, mein Praxissemester bei der KAS und in einem Land wie Südafrika machen zu dürfen. Meine Zeit bei der KAS möchte ich dazu nutzen, mehr über die aktuellen gesellschaftlichen Umbrüche in Südafrika sowie über das politische System des Landes zu erfahren. 12. Aug. 2016 mehr...

25 Years of Georgia's Independence

Achievements and Unfinished Projects
Georgien ist reich an Kultur und darf insbesondere auf seine alte Geschichte stolz sein. Als moderner Staat steckt das Land im Südkaukasus allerdings noch in den Kinderschuhen. Vor 25 Jahren begann Georgien damit, eine neue Nation beziehungsweise einen neuen Staat aufzubauen. Jedoch waren die damals vorliegenden Strukturen keineswegs vielversprechend: Angesichts von Bürgerkriegen, des Zusammenbruchs der wirtschaftlichen Ordnung und eines kaum existierenden Sozialstaats war der Glaube an den neuen Staat bei den Bürgern schwindend gering. 14. Juli 2016 mehr...

DER STREIT UM DIE VERGANGENHEIT POLENS

ZWISCHEN KACZYŃSKI UND WAŁĘSA
Über Polen wird zurzeit in internationalen Medien viel berichtet und die Spannungen zwischen der Regierung und der Opposition liegen seit neustem wieder auf einem Rekordhoch. Die politischen Opponenten der PiS (Recht und Gerechtigkeit) werfen der Regierung vor, sie schände Nationalhelden und rufen zu Demonstrationen auf. Für diese heftigen Reaktionen sorgte die Veröffentlichung der Akten des kommunistischen Sicherheitsdienstes, nach denen der legendäre Anführer der Solidarność-Gewerkschaft und ehemalige Staatspräsident Polens, Lech Wałęsa, Spitzel der Geheimpolizei gewesen sein sollte. Piotr Womela, 8. Juni 2016 mehr...

Partnership with the Philippines

50 Jahre KAS Philippinen
Im Jahr 2014 feierte die Konrad-Adenauer-Stiftung den 50. Jahrestag ihrer Partnerschaft mit den Philippinen. Zu diesem Anlass hat das Büro der KAS Philippinen eine Broschüre herausgebracht, die die Geschichte der Stiftungsarbeit im Land zusammenfasst und einen detailierten Überblick über unsere aktuelle Arbeit und die unserer institutionellen Partner gibt. Benedikt Seemann, Peter Köppinger, Miriam Fischer, 9. März 2016 mehr...

Administrative Reformen für den Postkonflikt und die Umsetzung des Friedensabkommens in Kolumbien

KAS Paper Nr. 26
Die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) Kolumbien präsentiert das KAS Paper Nr. 26 “Reformas de carácter administrativo para el posconflicto y la implementación de los acuerdos de paz en Colombia” (Administrative Reformen für den Postkonflikt und die Umsetzung des Friedensabkommens in Kolumbien). 3. März 2016 mehr...

Gute Platzierungen der Konrad-Adenauer-Stiftung im „Global Go to Think Tank Index Report“

Auch dieses Jahr schnitt die Konrad-Adenauer-Stiftung im Think Tank Index Report der University of Pennsylvania wieder sehr gut ab. 24. Feb. 2016 mehr...