Religion heute

Christliche Werte in Gesellschaft und Politik

Die Konrad-Adenauer-Stiftung ist eine wertgebundene Stiftung, die dem christlichen Menschenbild verpflichtet ist, das sich auf jüdische und christliche Traditionen gründet. Zugleich ist sie offen für alle Menschen, die mit anderer Begründung die daraus resultierenden Überzeugungen teilen.

Nachhaltige Politik braucht eine Wertgrundlage. Glaube, Religiosität, das Verhältnis von Staat und Kirche sowie die Überzeugungen der Menschen sind wichtige Faktoren, die zur Wertorientierung in der Gesellschaft beitragen.

Seit einigen Jahren ist Religion wieder ein Thema im öffentlichen Diskurs. Empirische Studien weisen darauf hin, dass im Leben vieler Deutscher Glaube und Religiosität eine wichtige Rolle spielen. Gleichzeitig geht aber die Kirchenbindung spürbar zurück. Religion wird zunehmend in den privaten Bereich abgedrängt. Religiöse Überzeugungen als Handlungsantriebe für politisches Engagement werden diskreditiert und der Wert des Beitrags der Kirchen für das gesellschaftliche Wohl wird angezweifelt.

Daher ist es wichtig, sich mit den die Gesellschaft tragenden Werte auseinanderzusetzen, ihre Herkunft und ihr Gewicht für den Zusammenhalt der Gesellschaft festzustellen und den sich verändernden gesellschaftlichen Gegebenheiten anzupassen.

Publikationen

Gründung "Muslimisches Forum Deutschland"

Auf Initiative der Konrad-Adenauer-Stiftung hat sich das „Muslimische Forum Deutschland“ gegründet. 22. Apr. 2015 mehr...

Kirchenasyl

Rechtsbruch oder Akt der Barmherzigkeit?
Aufgrund der 2014 weit überdurchschnittlich gestiegenen Zahlen an neu eingerichteten Kirchenasylen gibt es seit Herbst des vergangenen Jahres von unterschiedlichen Stellen Kritik. Demgegenüber verteidigen die Kirchen den Schutz der Flüchtlinge als einen zentralen kirchlichen Auftrag. Karlies Abmeier, 26. Feb. 2015 mehr...

Obnova srpskog crkveno-državnog prava

Obnova srpskog crkveno-državnog prava, drugo izdanje, dr Milan Radulović 13. Feb. 2015 mehr...

Grenzen der Meinungsfreiheit: Die Golf-Perspektive

REAKTIONEN DER GOLF-STAATEN AUF DEN CHARLIE HEBDO-ANSCHLAG UND DIE JÜNGSTEN MOHAMMED-KARIKATUREN
Wie in weiten Teilen der islamischen Welt, darf auch in Bezug auf die Golf-Staaten ihre Geschlossenheit in der Ablehnung Schrecken verbreitender Gewalt und ihre Solidaritätsbekundungen mit dem Westen unmittelbar nach dem Anschlag auf die französische Satirezeitschrift Charlie Hebdo nicht mit Akzeptanz uneingeschränkter Meinungsfreiheit verwechselt werden. Rahma Janetzke, Peter Sendrowicz, Länderberichte, 3. Feb. 2015 mehr...

Alle Publikationen zum Thema (730)
Religion und Werte

Kontakt

Abbildung
Koordinatorin Religion und Wertorientierung
Dr. Karlies Abmeier
Tel. +49 30 26996-3374
Fax +49 30 26996-3551
Karlies.Abmeier(akas.de
Abbildung
Landesbeauftragte für Mecklenburg-Vorpommern und Leiterin des Politischen Bildungsforums Mecklenburg-Vorpommern
Dr. Silke Bremer
Tel. +49 385 555705-0
Fax +49 385 555705-9
Silke.Bremer(akas.de
Abbildung
Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Politischen Bildung
Dr. Johannes Christian Koecke
Tel. +49 2241 246 4400
Fax +49 2241 246 54400
Christian.Koecke(akas.de
Abbildung
wiss. Mitarbeiterin
Christine Leuchtenmüller
Tel. +49 611 157598-0
Fax +49 611 157598-19
christine.leuchtenmueller(akas.de