zur Navigation springen
Konrad-Adenauer-Stiftung (Logo)Veranstaltungsberichte

Veranstaltungsberichte

Europäischer Jugendkongress 2007 - Rückblick

In Verantwortung und Freiheit für ein geeintes Europa

11. Juli 2007


Führende Europapolitiker haben auf der Abschlussveranstaltung des Europäischen Jugendkongresses 2007 im Gewandhaus zu Leipzig eine positive Bilanz der europäischen Einigung gezogen. „Ihr seid seit langem die glücklichste Generation. Deshalb könnt ihr euch für andere einsetzen“, sagte Dr. Helmut Kohl, Bundeskanzler a. D., im Podiumsgespräch mit dem Bundestagsabgeordneten Philipp Mißfelder, dem Vorsitzenden der Jungen Union. Kohl verglich die Lebenssituation der heutigen Jugend mit der nach dem Zweiten Weltkrieg und unterstrich die Bedeutung der europäischen Einigung für Frieden und Freiheit.

Auf dem Europäischen Jugendkongress 2007 der Konrad-Adenauer-Stiftung trafen sich am 29. und 30. Juni Jugendliche aus 15 Nationen unter dem Motto „In Verantwortung und Freiheit für ein geeintes Europa“. Zum Abschluss kamen 1.500 Besucher ins Gewandhaus, wo sie von Ministerpräsident a. D. Prof. Dr. Bernhard Vogel, dem Vorsitzenden der Konrad-Adenauer-Stiftung, begrüßt wurden. Die Stiftung hatte im vergangenen halben Jahr die deutsche Ratspräsidentschaft der Europäischen Union mit Veranstaltungen begleitet. Vogel sagte, es sei wichtig, dass auf diesem Kongress zum Ende der Ratspräsidentschaft die europäische Jugend gehört werde. „Jetzt muss die junge Generation zu Wort kommen. Denn ohne sie kann Europa keine Zukunft haben“, sagte Vogel.

Partnerschaft und Kompromisse

Der Präsident des Europäischen Parlaments, Prof. Dr. Hans-Gert Pöttering, unterstrich in seiner Rede, Europa müsse auf „Dialog, Vergebung und Versöhnung“ gegründet sein. Kein Land dürfe mit dem Kopf durch die Wand. „Alle müssen zur Partnerschaft und zum Kompromiss bereit sein, sonst hat das europäische Projekt keine Zukunft“, sagte Pöttering. Ungarns ehemaliger Ministerpräsident Dr. Victor Orbán, stellvertretender Vorsitzender der Europäischen Volkspartei, sagte: „Wir erwarten eine neue Generation junger Menschen, die danach streben, ein starkes Europa für uns alle zu bauen.“

Am Freitag hatte der Parlamentarische Staatssekretär des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Dr. Hermann Kues in der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig den Jugendkongress feierlich eröffnet. In drei Panels, über die junge Journalisten berichteten, haben die Teilnehmer verschiedene Aspekte des Themas Freiheit mit Politikern beziehungsweise politisch Aktiven aus Ländern wie Malaysia, Washington oder Simbabwe diskutiert.

Am Abend fand unter dem Titel „Das Recht auf eine Stimme – Musik und Freiheit“ ein moderiertes Konzert statt, an dem neben anderen Künstlern auch Ruslana, die Symbolfigur der ukrainischen Revolution und Gewinnerin des 49. Eurovision Song Contest, teilgenommen hat.

Audio-Berichte, -Mitschnitte und -Statements

Zusammenfassender Bericht zum Jugendkongress 2007

Mitschnitt Teil 1: Begrüßung des KAS-Vorsitzenden Prof. Bernhard Vogel und Rede von Hans Gert Pöttering, Präsident des Europäischen Parlaments

Mitschnitt Teil 2: Diskussion zwischen Dr. Helmut Kohl und Philipp Mißfelder

Audio-Statements vom KAS-Vorsitzenden, Prof. Dr. Bernhard Vogel

„Zwei Generationen sind seit 1945 in Europa herangewachsen, die keinen Krieg erlebt haben.“

„Es ist Zeit, dass wir unseren Blick auch über die EU hinauswerfen.“

„Jetzt muss die junge Generation zu Wort kommen, denn ohne sie hat Europa keine Zukunft.“

Audio-Statements vom Präsident des Europäischen Parlaments, Dr. Hans-Gert Pöttering

„Wir sprechen vielfach von Globalisierung und verstehen Globalisierung oft nur wirtschaftlich.“

„Wir müssen uns die Frage stellen, wie weit kann die EU sich erweitern.“

„Es sind Werte, die uns verbinden.“

Audio-Statements vom ehemaligen Bundeskanzler, Dr. Helmut Kohl

„Ihr seid die glücklichste Generation seit langem.“

„Wenn Sie nach Prag kommen in diesen Tagen, sind tausenden junge Menschen unterwegs.“

„Die Welt hat noch genug zu tun – es sterben jeden Tag tausenden an Hunger.“

Audio-Statements von Dr. Viktor Orbán

„We feel that an era has come to an end.“

„Freedom means love as well.”

„The first rebirth of the European continent happened when the founding fathers decided to establish the EU.“

Themen

Kontakt

AbbildungRita Schorpp
Referentin
Tel. +49 30 26996-3430
Rita.Schorpp(akas.de


zum Anfang springen